Pressespiegel zu Karl May

19. Dezember 2013

 

Zum Thema Entlassung von René Wagner, Leiter des Karl-May-Museums in Radebeul

 

14. Januar 2014

 

René Wagner bleibt Fördervereinschef

 

Der Verein hätte sich eine würdevollere Ablösung des Museumsleiters gewünscht, schreibt der Geschäftsführer.

 

Von Peter Redlich

 

Der als Museumsdirektor kurz vor Weihnachten abberufene René Wagner bleibe Vorsitzender des Fördervereins des Karl-May-Museums. Darüber informierte jetzt in einer Mitteilung René Grießbach, Geschäftsführer des Fördervereins. Grießbach schreibt: „Wir bedauern die Art und Weise, wie der Wechsel an der Spitze des Karl-May-Museums vor sich ging. Ein würdevoller Generationenwechsel wäre das, was wir uns wohl alle gewünscht hätten.“

 

Nach knapp 30 Jahren als Direktor des Karl-May-Museums war Wagner von der Gesellschafterversammlung des Karl-May-Museums abberufen worden, hatte der Vorstandsvorsitzende der Karl-May-Stiftung Udo Franke mitgeteilt. Als alleinige Geschäftsführerin führt Claudia Kaulfuß die Geschäfte des Museums weiter. Der Förderverein wünsche ihr und den Mitarbeitern des Museums viel Erfolg und alles Gute, so Grießbach.

 

Der Förderverein wird weiter das Seinige tun, die Arbeit des Karl-May-Museums nach Kräften zu unterstützen und das Ansehen des Museums zu erhalten und auszubauen. Wir sind jetzt gefordert, größeren Schaden vom Karl-May-Museum Radebeul und nicht zuletzt auch von unserem Verein abzuwenden, heißt es in der Mitteilung. Man freue sich, dass René Wagner seine Funktion als Vorsitzender des Fördervereins beibehalten und sich auch weiterhin für die Sache Karl Mays und das Karl-May-Museum engagieren werde.

 

Der Förderverein des Karl-May-Museums in Radebeul hat deutschlandweit etwa 300 Mitglieder. Zu seinen Vorhaben gehört in diesem Jahr die Organisation eines monatlichen Fachvortrags im Museum. Am Karl-May-Fest im Lößnitzgrund und am Stadtfest in Dresden wolle man sich beteiligen, sagt Grießbach. Er betont, dass der Förderverein kein Organ der Karl-May-Stiftung oder des Museums sei.

 

Link zur Website des Fördervereins Karl-May-Haus

19. Dezember 2013

 

MDR – Figaro, das Kulturradio:

 

Ärger in der Villa Shatterhand

 

In Radebeul gibt es Ärger um den Museumschef. MDR Figaro im Gespräch mit Johannes Zeilinger, Voristzener der Karl May Gesellschaft. Der rund sechsminütige Beitrag – ein Interview – ist hier zu hören.

 

Persönlicher Kommentar:

Das Wischi-Waschi geht in diesem Fall weiter. Der Chef der Karl-May-Gesellschaft argumentiert auf der Sacheben und lässt die Hintergründe und die menschlichen Aspekte vollständig ausgeklammert. In einigen Punkten mag er Recht haben, doch der Fall zeigt, dass ein Versagen des Stiftungsrates – dem all die Argumente bestens und schon lange bekannt sind – vollständig versagt hat. Man hat sich gesonnt in der Funktion und nichts getan, dass dieser Gau ausbleibt und nicht dafür gesorgt (über Jahre), dass ein mögliches und brauchbares neues Konzept erarbeitet wird. Statt dessen „erledigt“ der offensichtlich unfähige Stiftungsrat die Probleme mit einem Bauernopfer. Der, der am meisten getan hat um das Erbe von Karl May über dreissig Jahren weiter zu führen, muss – auf eine unglaublich schnöde Art gehen – der ganze Stiftungsrat, der eigentlich in der Pflicht steht, versucht sich aus der Verantwortung zu stehlen. Das nenne ich – weitab vom Geschehen – unglaubliche „Dreckpolitik“. Auch der Vorsitzende der KMG kann dies mit salbungsvollen Worten nicht aus der Welt schaffen.

                                                                         Peter Züllig

 

Hier das Interview

DNN-online

19.12.2013

 

Ärger im Radebeuler Karl-May-Museum: Direktor René Wagner muss gehen

Grödel, Christin
  • 131220-RADEBEUL-1-120211-RADEB
    Foto: Martin Förster
    Claudia Kaulfuß ist die neue Museumsleiterin.

Radebeul. Keine friedliche Weihnachtszeit im Karl-May-Museum: Zwistigkeiten im Vorstand der Karl-May-Stiftung haben zu der plötzlichen Entlassung von René Wagner geführt, dem langjährigen Direktor des Museums und Geschäftsführer der Stiftung. Am vergangenen Freitag hatte der Vorstand die Kündigung beschlossen. Neue Direktorin des Hauses ist nun Claudia Kaulfuß. Die 46-Jährige arbeitete bereits seit einem Jahr als Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin gleichberechtigt neben Wagner...

 

Hier der Link zum Bericht auf DNN-online

 

 

 

Mittwoch, 18.12.2013

 

Chef des Karl-May-Museums entlassen

 

Von Wolf Dieter Liebschner und Ulf Mallek

Der langjährige Chef des Karl-May-Museums in Radebeul, René Wagner.
Der langjährige Chef des Karl-May-Museums in Radebeul, René Wagner.

©dpa

Der Hüter der weltberühmten Silberbüchse verliert seinen Job. Rene Wagner, langjähriger Chef des Radebeuler Karl-May-Museums sowie Geschäftsführer der Karl-May-Stiftung, ist entlassen worden. Am vergangenen Freitag erhielt der 63-Jährige die Kündigung und musste den Chefsessel nach 29 Jahren räumen. Sein dienstlicher E-Mail-Zugang wurde sofort gesperrt. Zu seinen weiteren Schritten wollte sich Wagner gestern am Telefon nicht äußern. Er bezieht noch bis Ende 2014 sein Gehalt.

Neue Direktorin des Hauses ist Claudia Kaulfuß, die bereits seit einem Jahr neben Wagner gleichberechtigte Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin ist. Zu dem Vorgang gibt die 46-Jährige – wie auch Kustos Hans Grunert und weitere Museumsmitarbeiter – keine Auskünfte. „Wir haben im Vorstand einen Weihnachtsfrieden bis zum 6. Januar 2014 vereinbart“, sagt Kaulfuß. „Erst danach werden wir uns in dieser Angelegenheit öffentlich äußern...

 

Hier der Link zum Artikel und zu den Kommentaren