Veranstaltungen

24. August 2013

 

Veranstaltungen im Rahmen des Schweizer Karl May Freundeskreises werden in Zukunft nicht mehr hier, sondern auf der Seite des Freundeskreises publiziert.

10. Dezember 2014

 

Karl May Veranstaltung in Olten:

 

Erinnerungen

 

Elmar Elbs - ehemaliger Leiter der Schweizer-Karl-May-Freunde - lädt bereits zum zweiten Mal zum Jahresende nach Olten ein - um Erinnerungen an die Anlässe im vergangenen Karl May Jahr Revue passieren zu lassen.

Erinnerungen
Hier kann dieser Bilderbogen als PDF-File heruntergeladen werden
14-11-29-Bildbericht-Olten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 371.2 KB

15. November 2015


Karl-May-Freunde:


Jahresrückblick


Es läd ein, Elmar Elbs, der langjährige Leiter der Schweizer-Karl-May-Freunde.

Mehr Informationen hier

10. November 2014

 

Karl May Filmwochenende
in Willisau

 

Erste Nachlese:

Das Bild.

 

Winnetou hat die Fangemeinde besucht, auf der Leinwand und im Saal.

 

Hier der link zum Anlass

Weitere Berichte werden (hoffentlich) folgen.

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Bild:
Thomas Maurer als Winnetou

 

Foto: Gerhard Zbinde

Kino Wochenende Flyer
Flyer 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 703.3 KB

29. Oktober 2014


Veranstaltung Karl May:


Vortrag von Elmar Elbs

Karl May auf der Rigi


Im Jugenstilhotel Vitznauerhof in Vitznau

Gruppenbild der angereisten Karl-May-Freunde

17. Oktober 2014

 

Vortrag:

 

Karl May auf der Rigi

 

Referemt: Elmar Elbs

 

Karl May und sein Buch „Und Friede auf Erden!“
vollendet 1901 auf der Rigi. Armer Webersohn, Lehrer, Gefängnisinsasse, Flunkerer,
Hochstapler, Abenteuerschriftsteller, Fantast, Symbolist und Pazifist, Ideengeber für erfolgreiche Filme.
Was hat Karl May im September 1901bewogen seinen Friedensroman „Et in terra Pax“ und seine Schrift „Karl May als Erzieher“ und „Die Wahrheit über Karl May“ oder „Die Gegner Karl Mays in ihrem eigenen Lichte“ ausgerechnet auf der Rigi fertig zu stellen? Dabei schuf er, der bereits hoch in der literarischen und künstlerischen Ächtung stand, ein neues Sakrileg: Er versteckte sich hinter die Angabe: Von einem dankbaren May-Leser!
Das Referat möchte dem Aufstieg des sächsischen Fabulierers vom gestrauchelten Lehrer zum Bestseller-Autor, dem ein sogenannter Uhrendiebstahl die Karriere zerstörte und dessen tiefer Fall mit einer grausamen Gerichts- und Pressehetze besetzt war, nachgehen.


Wie schuf es Karl May, dass seine Abenteuererzählungen mit Winnetou und Old Shatterhand, seine spannenden Kolportageromane es in 46 Sprachen, übersetzt auf über 200 Millionen Auflage brachte?
Die Filme, die kaum grosse Ähnlichkeiten mit den Büchern aufweisen, aber mit Stars, die dadurch weltberühmt wurden, flimmern immer wieder über die Fernsehkanäle. Es wurden filmische Persiflagen erzeugt und diese schufen neue Erfolge. Das Todesgedenkjahr 2012 brachte in Deutschland hunderte Produktionen über und zum Schriftsteller. Kleinbühnen und Schauspielhäuser fühlten sich nicht zu schade dies zu bringen. Unterstützt wurde es von einer grossen literarischen Gesellschaft, die sein Leben bis in die kleinsten Details erforscht. Ein Verlag verlegt seit 1913 allein das Gesamtwerk von Karl May. Der ausgewiesene Referent und Kenner, Gründer der Schweizer Karl-May-Freunde wird in über 100 Bildern dieses schillernde Leben von Karl May bis auf die heutige Zeit darzustellen versuchen.
Das Jugendstilhotel Vitznauerhof wurde 1901 eröffnet. Vielleicht besuchte der Autor damals gerade dieses Hotel, als er oben in Schreibers Rigi-Kulm-Hotel wohnte?

Elmar Elbs

 Veranstaltung:

 

Bericht übeer das 3. Wiener-Karl-May- Wochenende vom 19. - 21. September 2014

 

In regelmassigen Abstanden, zwischen den KMG- Tagungen, hat sich das Wiener Karl-May-Wochenende etabliert. Wiederum war das Hotel IBIS nahe dem Wiener Westbahnhof Tagungsort. Dieses Mal versprachen einige Referate und der Besuch der neu erstandenen und renovierten Sofiensale besonderes Interesse. Die Kaiserstadt Wien, schenkte ja unserem Schriftsteller und Dichter Karl May, kurz vor seinem plotzlichen Tod, noch  die Rehabilitation seiner Person und seines  vielschichtigen Werkes.


Origial Bildbericht von Elmar Elbs als PDF-Datei zum Herunterladen
In regelmassigen Abstanden, zwischen den KMG- Tagungen, hat sich das Wiener Karl-May-Wochenende etabliert. Wiederum war das Hotel IBIS nahe dem Wiener Westbahnhof Tagungsort. Dieses Mal versprachen einige Referate und der Besuch der neu erstandenen und renovierten Sofiensale besonderes Interesse. Die Kaiserstadt Wien, schenkte ja unserem Schriftsteller und Dichter Karl May, kurz vor seinem plotzlichen Tod, die Rehabilitation seiner Person und seines vielschichtigen Werkes.
Wiener-kmf-Wochenende-we Original.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Freitagnachmittag, 19. Sept. 2014


Prof. Hans Langsteiner, engagierter Mitorganisator, konnte am Nachmittag 50 Teilnehmer (Gaste aus Osterreich, Deutschland und der Schweiz) begrussen. Er musste leider Rolf Dernen, Redakteur vom Karl May &Co-Magazin krankheitshalber entschuldigen.
Damit gab es eine kleine Verschiebung der Referate am Samstag.
Hans Langsteiner freute sich, als ersten Referenten dem bekannten KM-Forscher, Buchautor und stellv. Vorsitzender der Karl-May-Gesellschaft Professor Helmut Schmiedt das Wort zu erteilen

06. Oktober 2014


 

Bilder zum

Winnetou-Festival in Ramsei


Die Bilder vom Festival hat Gerhard Zbinden auf Facebook eingestellt. Es würde mich freuen, wenn mich noch mehr bilder erreichen würden.


25. September 2014

 

Winnetou-Festival in Ramsei

 

Organisiert von Tomi Schneider und Thomas Maurer

20. Juni 2014

 

Winnetou ist wieder da!

oder

Wer weiss noch was Forsanose ist?

Filmplakatausstellung in Utzigen (BE)

 

Die einmalige Plakatsammlung von Karl-May-Filmen ist noch bis  zum 27. Juli 2014 im Pflege- und Altersheim in Utzigen (Kanton Bern) zu sehen.
Hier die Galerie der ausgestellten Plakate

Mehr Informationen zur Ausstellung

Doktor Winnetou
Die Sammler Thomas und Gaby Maurer in einer Reportage in der Schweizer Illustrierten hier als PDF herunterzuladen.
Doktor+Winnetou.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Besuch in der Ausstellung von Elmar Elbs
may-film+in+utzigen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 546.4 KB

02. Juni 2014

 

KARL MAY & Co.

ist 30 Jahre alt geworden:

 

Die Jubiläumsfeier am 31. Mai 2014 in Radebeul


Im historischen Ballsaal des Hotels „Goldener Anker“ in Radebeul-Altkötzschenbroda fand der Anlass statt. Ein Bericht folgt. Hier die ersten Bilder. in einem Album von Peter Wayand (auf faceboock)

Das Album hier ansehen

3. Mai 2014

 

Winnetou reitet in der Schweiz

 

Von der leidenschaftlichen Karl-May-Freund- und Sammler-Familie ist folgende Mail bei den Karl-May-Freunden angekommen:

 

Liebe Winnetou-Freundinnen und Freunde

Im Wohn- und Pflegeheim Utzigen, Wuhlstr. 110 A, 3068 Utzigen (www.heimutzigen.ch) zeigen wir vom 2. Mai bis ca. 27. Juli 2014 einen Teil unserer Winnetou-Filmsammlung. Die Ausstellung ist im Foyer unterhalb des Haupteinganges und täglich geöffnet von 9:00 - 16:30 Uhr.

Das Postauto fährt direkt zum Haupteingang.

Vernissage am Freitag, 2. Mai, 2014, 14:00 Uhr (mit Familie Winnetou in Kostümen)

Film-Nachmittag am Freitag, 6. Juni 2014, um 14:00 Uhr (Winnetou 1)

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

Familie Thomas und Gaby Maurer, Malters

Ausstellungsort:  Wohn- und Pflegeheim Utzigen
Ausstellungsort: Wohn- und Pflegeheim Utzigen

19. Februar 2014

 

KARL MAY & Co. wird 30:

Die Jubiläumsfeier am 31. Mai 2014 in Radebeul


Im historischen Ballsaal des Hotels „Goldener Anker“ in Radebeul-Altkötzschenbroda erwartet Sie ein außergewöhnliches Fest-Programm: Der Schauspieler Andreas Wellano präsentiert an diesem Abend sein viel gelobtes Karl-May-Programm „Durchgeritten. Alles von Karl May“ (Skript & Regie: Birgitta Linde), begleitet von einem exklusiven Drei-Gänge-Menü (Einlass und Sektempfang ab 18 Uhr). Tickets inkl. Menü (exkl. Getränke) sind zum Preis von 49,50 Euro erhältlich.

Achtung: Es gibt nur noch Restkarten; später setzen wir Interessenten gerne auf eine Warteliste.

Weiterlesen hier (und Flyer als PDF Datei)

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit:

www.karl-may-magazin.de/30jahre

28. März 2014

 

Karl-May-Freundeskreises Freiburg:

Karl A. Ammann, Berater von Caritas international und lange Jahre als Katastrophenhelfer im Nahen und Mittleren Osten tätig, wird am Donnerstag, den

                                                 24. April 2014, folgenden Vortrag halten:

 

Warum hatte Karl May wenig Sympathie für die orientalischen Christen?

Wann:      Donnerstag, 24. April 2014, 19 Uhr 

Wo:          Restaurant „Waldheim“, Freiburg-Günterstal, Schauinslandstr. 20

 

Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

 

(Wie immer gilt: wer möchte kann gerne schon auf 18 Uhr erscheinen, damit wir gemeinsam zu Abend essen und über Karl May und anderes reden können. Im Interesse des Referenten wäre es schön, wenn das Abendessen so rechtzeitig eingenommen wird, dass man sich während des Vortrags ganz diesem widmen kann.)

24. Februar 2014

 

Winnetou und Old Shatterhand in Winterthur:

 

EIN AMERIKANISCHES DOPPELDUELL

 

EINE LESUNG MIT ETWAS MUSIK
SO 09.März 2014, 11 Uhr im Kellertheater in Winterthur
mit Markus Keller, Sprecher

 

Kommentar:

Da gibt es wieder einmal - wie selten ist dies doch geworden - in einem Kleintheater in Winterthur einen Karl May zu erleben. Matinée am Sonntag 9. März 2014 um 11 Uhr. Zugegeben: "nur" eine Lesung, doch ausgezeichnet vorgetragen von Markus Keller. Eine gute Stunde hervorragenden Karl May, gedacht für alle, die sich erinnern, vor allem aber Karl May wiederentdecken möchten. Der Erfolg: niederschmetternd! 

Kommentar:

Da gibt es wieder einmal - wie selten ist dies doch geworden - in einem Kleintheater in Winterthur einen Karl May zu erleben. Matinée am Sonntag 9. März 2014 um 11 Uhr. Zugegeben: "nur" eine Lesung, doch ausgezeichnet vorgetragen von Markus Keller. Eine gute Stunde hervorragenden Karl May, gedacht für alle, die sich erinnern, vor allem aber Karl May wiederentdecken möchten. Der Erfolg: niederschmetternd!

Zugegeben: es war einer der ersten und schönsten Frühlingstage.
Zugegeben: es war - in Winterthur - Fasnacht (mit Umzug und so)
Zugegeben: Karl-May-Freunde haben (gerade zu dieser Jahreszeit) eine Fülle von Veranstaltungen (siehe auf dieser Homepage), die besucht werden sollten.
Und trotzdem: nicht eine einzige Person aus dem "Karl May Freundeskreis" fand den Weg nach Winterthur. Anwesend waren knapp zehn Personen, vorwiegend aus dem Freundeskreis des Theaters.
Schlussfolgerung: Karl May spricht den modernen, mediengewohnten (und verwöhnten) Menschen halt nicht mehr an.
Nein: so ist es nicht!
Doch wir sogenannten Karl May Freunde verstehen es nicht, den neuen, den anderen, den offenen, den spannenden Karl May hinauszutragen. Wir liefern keine Unterstützung, wo andere - denen Winnetou und Old Shatterhand viel weniger bedeuten - einen zaghaften Schritt machen. Wir bleiben zuhause und schmoren lieber im eigenen Erinnerungs- und Expertensaft.
Im Karl May Jahr habe ich einige Interviews gegeben. Da kam oft die Frage: Sind die Veranstaltungen der Karl-May-Freunde nicht einfach nur eine Wohlfühl-, Gemeinschafts-, Experten- und Erinnerungstreffen, nicht viel anders als Klassenzusammenkünfte oder Veteranentreffen. Ich habe dies immer vehement abgestritten: Nein, so ist es nicht!
Mittlerweile reift die Überzeugung: doch so ist es!
Wir schwimmen im eigenen Karl-May-Schwarm und merken nicht, wie das Leben - auch das mit Karl May - an uns vorbei geht. Wir merken nicht, dass wir anstatt nach innen, mehr nach aussen wirken müssten.
Wir verweigern die Unterstützung - auch wenn es nur ein Höflichkeitsbesuch ist - wo unsere Hilfe schlicht und einfach durch Anwesenheit dringend nötig wäre. Da käme wohl bald wieder einmal eine Karl.May Veranstaltung ausserhalb  unseres oder eines andern Karl May Kreises zustande. Für Menschen - auch junge - , die nicht einfach Karl May lieben, sondern Literatur, Theater, Kultur, eben das, was in Kleintheatern (und grossen Theatern) so geboten wird. Das ganze Jahr hindurch. Und nicht nur an den Wohlfühl Veranstaltungen der sogenannten Karl-May Freunde.
Es ist gut, wird mir die Frage nach den Veranstaltungen der Karl-May Freunde kaum mehr gestellt.

                                                                                                           Peter Züllig

 

"Ein  Amerikanisches Doppelduell". erschienen 1897 als Kurzgeschichte im Einsiedler Marienkalender. Hier der ganze Text

 

Der Schauspieler Markus Keller fesselt mit seiner Erzählkunst und lässt uns eintauchen in Karl May’s Welt von Winnetou und Old Shatterhand.


EIN AMERIKANISCHES DOPPELDUELL ist eine veritable und eigenständige Winnetou-Geschichte, die das ganze Spektrum abdeckt was einen richtigen „Karl May“ ausmacht: Die Weite der Prärie, Halunken und Gauner, weisse Soldaten und Trapper, und weise Rothäute mit ihrem siebten Sinn.

Der Zuhörer erlebt Winnetou und Old Shatterhand so, wie er sie aus den Büchern und Filmen kennt. Und so werden bald schon Erinnerungen an die ersten „Begegnungen“ mit Karl May wach.

Weiter zum Programm des Kelltertheater in Winterthur

19. Februar 2014

 

Karl May & Co.:

 

Eine Zeitschrift
und ihre Leser feiern

 

Die ausgezeichnete Zeitschrift "Karl May & Co." feiert ihr dreissigjähriges Bestehen. Es ist kaum zu glauben, dass sich das einst vervielfältigte kleine Fan-Magazin in dreissig Jahren zu einer attraktiven, ausgezeichnet redigierten Illustrierten mit guen Artikeln, schönen  Bildern und einer ausgezeichneter Grafik gemausert hat.

 

 

Karl May Rundbrief:

Ausgabe Dezember 1985 im ersten Erscheinuns-

jahr. Damals hiess "Karl May &Co." noch Rundbrief und wurde als Verviel-

fältigung Fans verschickt. 

Karl May & Co.:

Ausgabe 55 im November 1993.
Erste Ausgabe unter dem neuen Titel "Karl May & Co.". Im Untertitel noch "Rundbrief"

Karl May & Co.:

Ausgabe 99 im Mai 2004. Grafik und Umfang wuden entscheidend verbessert. Jubiläumsfest in Radebeul. Ich war zum ersten Mal dabei!


Aus Anlass des 30jährigen Bestehens organisiert die Zeitschrift am Wochenende 31. Mai/1. Juni 2014 eine Jubiläumstagung in Radebeul. Hier das Programm als Bild unten als PDF - Datei zum Herunterladen.

Flyer der Jubiläumsveranstaltung am 31. Mai 2014
Der Flyer ist hier als PDF Datei herunterzuladen. Darin alle Angaben, auch die Adresse für die Anmeldung. Es wäre schön, wenn wir eine Gruppe Schweizer zusammenbringen könnten.
flyer 30 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

23. Januar 2014

 

Karl May Symposium Freiburg i.Br.

 

In Zusammenarbeit mit dem Karl-May-Freudeskreis Freiburg veranstaltet die Akademie für Weiterbildung Waldhof in Freiburg i.Br. ein Symposium mit dem Titel:

 

Karl May und Freiburg

 am 1./2. Februar 2014

 

Karl May (1842–1912) besuchte Freiburg erstmals im Mai 1893, kurz nachdem der erste Band der berühmten und erfolgreichen Winnetou-Trilogie erschienen war. Mit seiner Frau gönnte er sich eine Ferienreise ins Großherzogtum Baden, um seinen Verleger Friedrich Ernst Fehsenfeld (1853–1933) zu besuchen.
Das Symposium zeigt verschiedene Facetten dieser überaus erfolgreichen Zusammenarbeit, die beiden Ruhm und Reichtum brachte.

 

Weitere Informationen Programm und Anmeldung hier

Artikel aus der Badischen Zeitung zum Thema

29. Januar 2014

 

Erinnerungen an Bamberg, Bad Segeberg, Elspe und Radebeul in Olten, 14. Dez. 2013

.

Rückblick auf das Karl-May-Jahr nach dem Karl-May.Jahr. Von Bad Segeberg ist nach Radebeul. Erinnerungen, zusammengestellt von Elmar Elbs.

Raritaten werden bestaunt und die Menukarte studiert

 

Grund fur diese Zusammenkunft in der Taverne des Hotels Kreuz in Olten, war das ge- meinsame Erlebnis der Spiele in Bad Segeberg, Elspe, dem KMV-Jubliaum in Bamberg und dem KMG-Kongress in Radebeul


Das feine Essen mundet auch Dorli und Markus

 


Karin und Albert beim Fachsimpeln

Das schone Restaurant im Jugendstil                              Bruno kontrolliert seine Fotos

 

                                                                                                   Elmar unterhalt sich mit Karin

                                                                                                   und Gisela

Es war ein unterhaltsamer von Freundschaft gepragter Anlass und liess mit den gezeigten 60 Bildern die Erinnerung an die gemeinsamen Anlasse wieder erstehen. In der Mitte Walter Scharnagl

Treffen am 14. Dezember 2013 in Olten
PDF - Seite zum Herunterladen (identisch mit den Bildern und Texten oben)
Olten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 363.3 KB

23. Januar 2014

 

Veranstaltungen des Karl-May-Freundeskreises Freiburg im Breisgau werden hier angekündigt. Hier wird regelmässig auch darüber berichtet.