Gäste (Das Bild des Tages von Gästen)

22. Mai 2016

 

Gastbilder - Archiv
(Archiv vom 05. Juni 2012 bis 28. April 2016)

 

Die neueren Gastbilder ab 28. April sind hier archiviert und zugänglich

28. April 2016 

Rebberg in der Frostnacht

"Heute und morgen Nacht gilt es vielen Weinmachern in Österreich, aber auch in vielen anderen Regionen , mit unseren warmen Gedanken gegen den Frost beizustehen. Allen Betroffenen alles nur erdenklich Gute. Viel Glück, ihr da draußen."

 

Gastbild von Harald Lieleg (Steiermark Österreich)

21. April 2016

Gastbild von Walter Schmidt, St. Gallen

Die Katze auf dem Hausdach bedeutet höchste Gefahr für alle Vögel.
Die Katze auf dem Hausdach bedeutet höchste Gefahr für alle Vögel.

20. April 2016

Veganerhölle (Gastbild von Dirk Würtz)

15. April 2016

Gastbild von Stefan Schwytz (auf Istagram)

09. April 2016

Gastbild von Stefan Schwytz, Konstanz

Chardonnay - Balkonisme
Chardonnay - Balkonisme

03. April 2016

Gastbild von Paul Truszkowski

"Du kennst das Gefühl: Nach einem langen Tag geht doch nichts über einen knochen trockenen Sprudel. Hier der Karanika Blanc de Noir aus der autochthonen Rebsorte Xinomavro - absolut puristisch, stramm und steinig. Laurens Hartmann - Holländer mit griechischen Wurzeln - suchte nach dem Oenologie Studium in Davis / CA und 1,5 Jahren in der Champagne nach dem richtigen Fleckchen Erde um frische, leichte und natürliche Weine zu produzieren. In der ursprünglichen Landschaft von Amyntaion wurde er fündig."

29. März 2016

Gastbild von Christian Scheeff: BeCK - Die Ausstellung 11.2.-12.6.2016 im caricatura museum frankfurt

Zu BeCKs Themen zählen mehr die alltäglichen Geschichten als die Politik. Lust und Leid der Technik wurde zu einem Lieblingssujet. Häufig erzählt er mit einem Bild absurde Geschichten, schreckt durchaus nicht vor Kalauerpointen zurück und hat oft einfach Spaß am Spiel mit den Wörtern. 

28. März 2016
Gastbild: Klettertour. Bild von Walter Mörgeli, Bubikon

27. März 2016

Gastbild: Frohe Ostern von Iris Rutz-Rudel

Gastbilder von Cornelia Falk
Eine denkwürdige Degustation am 27. Februar 2016


Gastbild vom 09. Februar 2016

 

Seine freundliche Stimme, seine Freude und sein "ich wünsche noch einen schönen Abend" werde ich nicht so rasch vergessen. Er stand in der kalten Bahnhofsunterführung und streckte das Strassenmagazin in den fast menschenleeren Gang. Er hat mich erst bemerkt, als ich ihm das Geld entgegenstreckte. Da leuchteten seine Augen auf. Seine Freundlichkeit und sein Dank waren nicht gespielt. Erst im Zug habe ich später auf das Titelbild der Zeitschrift geschaut. Drei Gesichter tauchen vor mir auf. Das Gesicht des Verkäufers, der "seine Wahrheit" in der nassen Kälte lebt. Das verbissene, gespielt lächelnde Gesicht von Christoph Blocher , der "seine Wahrheit" mit Löffeln frisst und den Inhalt den Menschen als "seine Wahrheit" ins Gesicht spuckt. Und das Gesicht dieses Schafes, das - im Schaftspelz natürlich - die Stimmung im ganzen Land vergiftet.Grund genug, es als "Gastbild" hier einzustellen.

 Die masseneinwanderungsbereinigte Schweizer Fussballnationalmannschaft!
Die masseneinwanderungsbereinigte Schweizer Fussballnationalmannschaft!

Gastbild vom 13. Februar 2016

Ein interessantes Gastbild, das mein Freund Hans Weiss erhalten hat.

Antwort von Hans Weiss

 

Nein, lieber Robert, Jim Strong lebt noch, Weiterlesen und sehen hier

Soeben erreicht mich als Gastbild eine gekonnte Foto-Collage von Robert Weideli, Horgen, die wunderbare Erinnerungen wachruft:  "In wehmütiger Erinnerung an die gefährlichen Abenteuer des Jim Strong, des O'Conell und des Sam Costello."
Soeben erreicht mich als Gastbild eine gekonnte Foto-Collage von Robert Weideli, Horgen, die wunderbare Erinnerungen wachruft: "In wehmütiger Erinnerung an die gefährlichen Abenteuer des Jim Strong, des O'Conell und des Sam Costello."

Gastbild - Opfer der Zensur

23. Januar 2015

Hans Weiss:, der Fotograf, gesteht: "Leider ist erstmals ein "Bild des Tages" von mir mit dem Text "Heisse Liebe bei 0 Grad Celsius" der Zensur zum Opfer gefallen."
Hans Weiss:, der Fotograf, gesteht: "Leider ist erstmals ein "Bild des Tages" von mir mit dem Text "Heisse Liebe bei 0 Grad Celsius" der Zensur zum Opfer gefallen."

15. Januar - Endlich Winter

Lutz, Grub/AR - "Endlich" Winter in der Ostschweiz. Im Hiuntergrund der Alpstein.
Lutz, Grub/AR - "Endlich" Winter in der Ostschweiz. Im Hiuntergrund der Alpstein.

19. Dezember 2015

Foto: Elsbeth Leisinger, Zürich
Foto: Elsbeth Leisinger, Zürich

 

Gastbild 20. Dezember 2015

 

Neujahrskarte von Christian und Ingrid Senn, Rüdlingen (SH)

18. Dezember 2018

Ralf Kaiser (Blog: Weinkaiser.de) zum Thema "Weinfälschungen"

"Ein besonderes Schmankerl am Rande für mich persönlich: der  1988er Chateau Petrus war vor einigen Jahren der erste Petrus meines Weinlebens. Er war gut aber nicht groß, das scheint auch bei den nicht gefälschten Heiligen des Jahrgangs 1988 normal zu sein."

10. Dezember 2015

10. Dezember 2015  - Spuren  (Gastbild von Walter Mörgeli, Bubikon)
10. Dezember 2015 - Spuren (Gastbild von Walter Mörgeli, Bubikon)

18. November 2015 (Zum Bild des Tages)

Zürichs Telefonkabinen auf der Spur. Foto aus dem Buch von Oliver Jäschke
Zürichs Telefonkabinen auf der Spur. Foto aus dem Buch von Oliver Jäschke

18. November 2015


Zum Bild des Tages
vom 18. November 2015


Telefonkabinen


Soeben ist im Eigenverlag der Bildband "Zürichs Telefonkabinen auf der Spur" von Oliver Jäscke erschienen.


Der Auto schreibt: "

Zürich besass einmal tausende von öffentlichen Telefonkabinen, damit Personen ausser Haus telefonieren konnten.Von diesen Kabinen sind im Jahr 2013 noch gerade etwas über dreihundert Stück übrig geblieben. Ich habe diese öffentlichen Telefonkabinen («Publifon») fotografi‡ert und nach Stadtkreisen geordnet, um die Erinnerung an diesen Stand der Technik festzuhalten."

Das Buch kostet 45 Franken und ist in ausgewählten Buchhandlungen in Zürich zu kaufen. Oder direkt beim Autor Oliver Jäschke

Das Seetal ist das grösste Rebgebiet im Kanton Luzern (Foto: Peter Gloor)
Das Seetal ist das grösste Rebgebiet im Kanton Luzern (Foto: Peter Gloor)

14. Oktober 2015

 

BLS 468 on Tour

 

Da ich nur ein "verhinderter" Modelleisenbahnfan bin, besuche (und bewundere) ich jede Anlage, die ich aufspüren kann. Mein Freund, Peter Schertenleib, zeigt hier seine Anlage mit der 465 von der BLS Lötschbergbahn. Es ist eine Variante der Re 460 der SBB und gehört zur Lok-2000-Familie.

Zur Ergänzung: Hier die "grosse" BLS 465 in Aktion. Die BLS Re 465 ist eine der stärksten Lokomotiven der Welt. 9500 PS und 230 Km/h Spitzengeschwindigkeit machen sie zu einer Top- Lokomotive.Sie Verkehrt regelmässig auf der Lötschberg Nord-Südachse oftmals in Doppeltraktion.

Gastbild von Manfred Leicht

Auf  der Insel Fischland-Darß-Zings  (Foto: Manfred Leicht)
Auf der Insel Fischland-Darß-Zings (Foto: Manfred Leicht)
Auf der Insel Auf der Fischland-Darß-Zings an der Ostsee (Foto: Manfred Leicht)
Auf der Insel Auf der Fischland-Darß-Zings an der Ostsee (Foto: Manfred Leicht)

Gastbild von Brigitte Schertenleib

vom 13. Oktober 2015

Die wahren Dimensionen !  Plastikausstellung in Bad Ragaz (Foto: Schertenleib)
Die wahren Dimensionen ! Plastikausstellung in Bad Ragaz (Foto: Schertenleib)

Gastbild von Manfred Leicht

vom 08. Oktober 2015

Er zeigt sich nur in der Nacht
Er zeigt sich nur in der Nacht

Gastbild von Bruno Wigger, Stans

vom 03. Oktober 2015

Der neue Business-Jet PC-24 ist das erste Düsenflugzeug aus Schweizer Produktion seit einem halben Jahrhundert.  (Foto: Bruno Wigger, Stans)
Der neue Business-Jet PC-24 ist das erste Düsenflugzeug aus Schweizer Produktion seit einem halben Jahrhundert. (Foto: Bruno Wigger, Stans)

Gastbild von Cecile Censy Richards Luisoni

vom 20. September 2015

Cecile Censy Richards Luisoni schreibt dazu auf Facebook: "Manchmal erkennt man im Ziel, dass es doch noch ein bisschen Übung braucht … love it!"

Gastbild von Peter R. Gloor, Kriens

vom 04. September 2015: Sonnenaufgang an der Donau

Auf der Donau (Gastbild von Peter R. Gloor, Kriens)
Auf der Donau (Gastbild von Peter R. Gloor, Kriens)

Gastbild von Elmar Elbs, Luzern

vom 14. September 2015: Sauschwänzlebahn

Die Wutachtalbahn verbindet Lauchringen an der Hochrheinbahn mit der an der Schwarzwaldbahn liegenden Gemeinde Hintschingen. Wegen ihres kurvenreichen Verlaufes und des Kreiskehrtunnels wird sie Sauschwänzlebahn genannt. (Gastbild von Elmar Elbs. Luzern)
Die Wutachtalbahn verbindet Lauchringen an der Hochrheinbahn mit der an der Schwarzwaldbahn liegenden Gemeinde Hintschingen. Wegen ihres kurvenreichen Verlaufes und des Kreiskehrtunnels wird sie Sauschwänzlebahn genannt. (Gastbild von Elmar Elbs. Luzern)

Zürich

Zürich (Foto: Walter Mörgeli, Bubikon)
Zürich (Foto: Walter Mörgeli, Bubikon)

Grossbrand in Horn

Diesses Bild von Hans Weiss (Flawil) habe ich am 11. Juli hier als Gastbild von Hans Weiss, Flawil übernommen. Es zeigt die Brockenstube von Max Niederer in Horn

Ein Grossbrand vernichtete nun mindestens fünf Gebäude auf einem ehemaligen Fabrik-Areal in Horn und damit auch den gesammten Inhalt des prall gefüllten Brockenhauses.

Hier der Link zum Interview mit dem Trödel-Händler Max Niederer auf der Website des "Blick".

26. August 2015

Gastbild von Hans Weiss, Flawil

Was heutzutage alles möglich ist: In Key West (Florida) finden momentan die Hemingway-Festtage statt. Hunderte von Pseudo-Hemingways besuchen die Veranstaltung. Die ähnlichsten "Spezies" werden mit einem Preis ausgezeichnet in der
berühmten Sloppy Joey's Bar, wo sich der Schriftsteller fast täglich zahlreiche Drinks genehmigt hatte. (Das Bild habe ich ab der Life-Camera des Lokals aus der Schweiz aufgenommen; aufmerksam gemacht durch meinen Sohn der in der Bar anwesend war)

Hier der "echte" Hemingway

 

Ernest Miller Hemingway,(1899 - 1961) war einer der erfolgreichsten und bekanntesten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. 1953 erhielt er den Pulitzer-Preis für seine Novelle "Der alte Mann und das Meer" und 1954 den Literaturnobelpreis.  Hemingway betätigte sich nicht nur als Schriftsteller, sondern war auch Reporter und Kriegsbericht-erstatter, zugleich Abenteurer, Hochseefischer und Großwildjäger, was sich in seinem Werk niederschlägt.

Hemingway verlieh dem Lebensüberdruss der verlorenen Generation einen Ausdruck.


Mein "Bild des Tages" vom 16. Juli 2015       Reaktion auf mein Bild des Tages

Meine Strandnachbarn
Meine Strandnachbarn
"Sie sind überall anzutreffen, die Chihuahuas! Dein Strandnachbar ist mein Tischnachbar." (Foto: Hans Weiss)
"Sie sind überall anzutreffen, die Chihuahuas! Dein Strandnachbar ist mein Tischnachbar." (Foto: Hans Weiss)

28. Juni 2015

Strommast, fotografiert in Bélem, Brasilien     (Foto: Marcel Keller, St.Gallen)
Strommast, fotografiert in Bélem, Brasilien (Foto: Marcel Keller, St.Gallen)

18. Juni 2015

Peter Bichsel, Schriftsteller, 80jährig, anlässlich einer Ausstellung in Solothurn von Elsbeth Leisinger, Zürich

Peter Bichsel - Die Zeit verrinnt. Erinnerung an eine Ausstellung (Foto: Elsbeth Leisinger, Zürich))
Peter Bichsel - Die Zeit verrinnt. Erinnerung an eine Ausstellung (Foto: Elsbeth Leisinger, Zürich))

 29. Mai 2015

Bildspaziergang am Wattenmeer von Peter Keller

21. Mai 2015

Bildspaziergang von Elmar Elbs im Norden Deutschlands

17. Mai 2015

Gastbild von Walter Mörgeli, Bubikon
Gastbild von Walter Mörgeli, Bubikon

08 Mai 2015

Winkelried-Denkmal in Stans von Bruno Wigger

Winkelried  Denkmal in Stans (Gastbild von Bruno Wigger, Stans)
Winkelried Denkmal in Stans (Gastbild von Bruno Wigger, Stans)

10. April 2015


Gastbild von

Cordula Eich


"Da sitze ich vertieft in die Buchhaltung, kommt Gertrud angewatschelt und fragt, ob sie was helfen kann ..."

07. April 2015

Reaktionen (Antworten auf eine brennende Frage)

Dieses Bild meines Freundes Hans Weiss habe ich vor Ostern als Gastbild veröffentlicht mit seinem Kommentar: "Die Osterfeiertage stehen vor der Türe. Auf Schritt und Tritt begegnen uns Schokoladenhasen und Eier. Frage a) Was haben die Hasen mit Ostern zu tun? - Frage B: Legen die Hasen Eier?"

Jetzt sind zwei Antworten eingetroffen, die ich zum Originalbild zufüge.

Die Osterfeiertage stehen vor der Türe. Auf Schritt und Tritt begegnen uns Schokoladenhasen und Eier. Frage a) Was haben die Hasen mit Ostern zu tun? - Frage B: Legen die Hasen Eier? (Foto: Hans Weiss, Flawil)
Die Osterfeiertage stehen vor der Türe. Auf Schritt und Tritt begegnen uns Schokoladenhasen und Eier. Frage a) Was haben die Hasen mit Ostern zu tun? - Frage B: Legen die Hasen Eier? (Foto: Hans Weiss, Flawil)
Mauerblümchen (Primeln) (Foto: Elmar Elbs, Luzern)
Mauerblümchen (Primeln) (Foto: Elmar Elbs, Luzern)

14. März 2015

Traum meiner schlaflosen Nächte ".(schreibt der Jäger  Manfred Leicht zu diesem phantastischen Bild)
Traum meiner schlaflosen Nächte ".(schreibt der Jäger Manfred Leicht zu diesem phantastischen Bild)

01.März 2015

Gastbild von Uriela Willimann
Gastbild von Uriela Willimann

14. Dezember 2014

Echo eines Besuchers der Fotogalerie von Hans Weiss... und seine Antwort in Bild und Text;

Der Mond zuoberst auf der Stange ist schwindelfrei, drum keine Bange! (Foto: Hans Weiss, Flawil)
Der Mond zuoberst auf der Stange ist schwindelfrei, drum keine Bange! (Foto: Hans Weiss, Flawil)

14. November 2014


Replik


Auf mein Bild des "Tages" (links) hat Hans Weiss, Flawil, mit dem Bild (unten) geantwortet.

Replik von Hans Weiss: Auch ich bin nicht besser dran, wenn ich morgens aus dem Fenster schaue."
Replik von Hans Weiss: Auch ich bin nicht besser dran, wenn ich morgens aus dem Fenster schaue."

1. November 2014


Gästebuch


Die Fotosujet gleichen sich oft. Zu meinem gestrigen "Bild des Tages" hat mir Hans Weiss ein "Zwillingsbruderbild" zukommen lassen. Karl-May-Freunde würden sagen: "Blutsbrüderschaft". Ob in der Agglomeration Zürich oder in der Ostschweiz, also nicht nur in der fernen Prärie, stossen Bildjäger im Alltag auf ähnliche Themen.

Bild des Tages von Peter Züllig
Bild des Tages von Peter Züllig
Zwillingsbild von Hans Weiss, Flawil
Zwillingsbild von Hans Weiss, Flawil

29. August 2014

 

Zurück von der Kur am Sarnersee.
Herzliche Grüsse

Bruno Wigger

04. März 2014

Gruss aus Oman

von Elsbeth Leisinger

08. März 2014

 

"Wir haben die erste Lerche gesehen/gehört heute früh um 10.00 h, zwischen
Lippe und Behrensdorf (Norddeutschland), wie sie in das ganz besondere Frühlingsblau aufgestiegen ist."
Sylvi & Peter Keller - Sulebak

In einem Monat wird diese Tanne in meiner Stube stehen
In einem Monat wird diese Tanne in meiner Stube stehen

 26. November 2013

 

Zum gestrigen "Bild des Tages" hat mir Hans Weiss, Flawil, folgenden besinnlichen Text geschrieben, den ich im Sinne eines Blogs hier gerne einstelle:

 

"Ein Bild des Tages das mich  nachdenklich stimmt. Das hübsche Tännchen

(Dein zukünftiger Christbaum)  kommt mir vor wie ein zum Tode verurteilter Verbrecher. Ausgerechnet gegen Weihnachten kreuzt dann der ein Mensch mit der Krummsäge auf.

Es ist fast wie bei den Azteken, wo die schönsten Menschen den Göttern geopfert wurden. Das Bäumchen, aufgewachsen an einem sonnigen Waldrand, hätte noch ein hundertjähriges,schönes Leben vor sich gehabt. So muss es an Weihnachten, kerzengeschmückt zusehen, wie zweibeinige, aufrecht gehende Lebewesen sich zuprosten und dabei beinahe vergessen in welcher feierlichen Kerzenpracht Ihr Christbaum erstrahlt.

Einige Tage später hat das Tännchen ausgedient, seine Nadeln fallen ab weil es nichts zu trinken bekommen hat (im Gegensatz zu den Menschen). Es wird überflüssig, man schmeisst es fast achtlos an den Strassenrand wo dann die Grünabfuhr den Rest besorgt.

So geht es all den vielen Christbäumchen und - in dieser Woche - auch den Millionen von Truthähnen in den USA, die am Thanksgiving Day verspeist werden bis den Vandalen namens Homo Sapiens das Fett am Mundwinkel heruntertropft."

 

Ganz so unrecht hat er wohl nicht mit diesen Gedanken. Ich lasse deshalb beides, das Bild des Tages und den Kommentar auf der Homepage stehen.

24. November 2013

Gastbild vom 18. November von Hans Weiss (Flawil)

 Ingredienzien für die "Lägelisnacht" (Foto: Hans Weiss, Flawil))
Ingredienzien für die "Lägelisnacht" (Foto: Hans Weiss, Flawil))
Foto: Verkehrsverein Flawil
Foto: Verkehrsverein Flawil

Kommentar von Peter Züllig:

Die Bilder von Hans Weiss sind oft Anregungen, Ergänzungen, Gegensätze oder zufällige bildliche "Kommentare" zu meinen eigenen "Bildern des Tages". Deshalb bringe ich ab und zu eine etwas andere Optik in die Legende, bewahre aber immer den ursprünglichen Sinn der und ich verändere nichts an den Bildern sellber.

 

 

Im heutigen Bild wird ein Brauchtum angesprochen, wie es ihn in ähnlicher Form an vielen Orten in der Schweiz gibt: Räbenlichter - Tradition. In Flawil ist es die "Lägelisnacht", die immer am ersten Dienstag nach Sankt Othmar (16. November) stattfindet. Wer mehr wissen will über dieses Brauchtum, hier der Link.

Maikäfer flieg! (Foto Hans Weiss, Flawil)
Maikäfer flieg! (Foto Hans Weiss, Flawil)

04. Juli 2013

    

Oh weia, da habe ich mich schön vertan! Hans Weiss, der Autor der schönen Gastbilder schrieb: "...Deine Käferkenntnisse lassen zu wünschen übrig. Nicht jeder Käfer ist ein Maikäfer!...Hier    die Information zu meinem Käferbild des Tages. Der Käfer gehört zu  den Blatthornkäfern und wird 1,2 bis 1,5cm gross. Man nennt ihn auch den Julikäfer; sein lateinischer Name lautet:    Anomaia dubia..."  

 

Also: Julikäfer flieg!

 

Ich möchte mich bei Hans Weiss in aller Form entschuldigen, dass ich (wie er vermutet, mich "in jungen Jahren speziell mit zweibeinigen Käfern beschäftigt hast, was ich sehr gut    verstehen kann."

Zur Erklärung: Ich übernehme gerne (und häufig) das "Bild des Tages von Hans Weiss, so wie er es auf seiner Website    eingestellt hat. Doch häufig mache ich als ende Bildlegmeinen eigenen Kommentar, der häufig auf meine Website oder mein "Bild des Tages" Bezug nimmt. Da ist ein Missgriff durhaus möglich.    Sorry!!!

05. Mai 2013

 

Aufgeschnappt 

Ein Bild auf facebook. Eingestellt von Stefan Schwytz

Text: Staatsweingüter Meersburg

Bild: Bruno Wigger
Bild: Bruno Wigger
06.12.2012 - Hans Weiss, Flawil
06.12.2012 - Hans Weiss, Flawil

Zu Deinem Bild des Tages "Sankt Nikolaus unterwegs"

habe ich auch noch ein Bild mit dem Titel: Samichläuse im Schnee steckengeblieben! und eine entsprechende Buben-Erinnerung.

Samichläuse im Schnee stecken geblieben!

"Als kleiner Knirps wäre das für mich der Idealfall gewesen wenn der Chlaus vor

klirrender Kälte erstarrt im Schnee steckengeblieben wäre! Ich hatte nämlich einen riesigen Respekt vor seiner grossen "Rute" mit der er wie wild herumfuchtelte, Drohungen ausstiess gegen mein Benehmen und Ungehorsamkeit.

Den Leinensack hatte er bereits geöffnet um mich hineinzustecken.

Die Folge davon war dass ich beim Gedicht aufsagen fürchterlich ins Stottern

geraten bin. Die 2 Mandarinen, die paar Erdnüsse und das winzige Schokolädli die er mir schlussendlich schenkte konnten mich nicht über den Schreck hinwegtrösten; obwohl ich anhand der Schuhe die der Klaus trug vermutete dass hinter dem weissen Bart mein Onkel Willi steckte!

H.W. (der sich da wieder wie 7jährig fühlt)"

  • Iris Rutz-Rudel  pas peur, ils sont tous traité avec douceur pour la séance photo et relâches dans la nature ensuite ... et je conduis au ralenti en première au zig-zag la nuit sur le chemin de Lisson, pour éviter de faire une hécatombe :-):-)

28. Oktober 2012

Foto: Hans Weiss, Flawil
Foto: Hans Weiss, Flawil

Lieber Peter

Es darf ganz einfach nicht geschehen dass man nach dem süssen Leben

des Wimmets und dem (wahrscheinlich übertriebenen) Genuss der zahlreichen

roten Tropfen in der Leistung nachlässt. (mit den drei armen Aepfeln im Schnee).

 Um das Bild des Tages zu schiessen muss man die Winterschuhe

hervorholen (sofern vorhanden) und kalte Finger und Zehen in Kauf nehmen, damit

man die dramatische Niederlage des Herbstes gegen den Winter im Bilde festhalten kann. (siehe die Bäumchen mit den hängenden Köpfen).

Ein freundschaftlicher Sonntagsgruss von

Hans W.

 

 

30. Oktober 2012

Lieber Hans W.

Recht hast Du, es darf nicht sein! Ich habe die Winterschuhe also angezogen und bin gestern mit der Kamera durch unser herrlich verschneites Dorf gezogen. Resultat: Nicht nur ein müdes Bäumchen mit hägendem Kopf: Nein - an die hundert Bilder vom (seltenen) Oktoberschnee. Von wegen Weingenuss: nichts dergleichen! Harte Arbeit im Wingert. Siehe: Die Lese hat begonnen.

Herzlich

Peter Z.

 

Schnee im Oktober, Badebetrieb, Verkehrstafel, Vorsucht
Foto: P. Züllig

09. Oktober 2012

 

Hans Weiss ist nicht nur ein Sammlerfreund, ein Büchernarr, ein Sportbegeisterter, ein guter Erzähler und Fotograf. Er führt auch ein Internet-Antiquariat, das zu besuchen sich lohnt:

http://www.book-hunter.ch

 

Hier seine neue Bildgeschichte:

Eine kleine Anekdote:

 

Da reist man quer durch den Mittleren Westen der USA, erinnert sich dabei an die Indianerromane, die Karl May-Geschichten und die zahlreichen Wildwestfilme und erspäht auf hunderten von Meilen weder einen Indianer noch einen wilden Bison (sprich "Baisn"). Enttäuscht kehrt man zurück in die Schweiz, und siehe da, in der Nachbargemeinde grast eine ganze Herde dieser sagenhaften Tiere!

09. September 2012 - Bild von Albert Stoehr, mit dem Kommentar: wie der Name schon sagt > Berg Ahorn <
09. September 2012 - Bild von Albert Stoehr, mit dem Kommentar: wie der Name schon sagt > Berg Ahorn <
01.Juni 2012 - Bild von Hans Weiss, Flawil
01.Juni 2012 - Bild von Hans Weiss, Flawil
05. Juni 2012 - Bild von Ueli Scherer
05. Juni 2012 - Bild von Ueli Scherer