Karl May Festspiele

09. August 2016

 

Karl-May-Festspiele

Bischofswerda:

 

Das Gold der Apachen

 

Im kommenden Jahr - dem 25jährigen Jubiläum der Veranstatlung - wird "Der Schatz im Silbersee" gespielt. Dazu ein Video von "Oerhäuptling Uwe Hänchen" mit einem Rückblick auf die diesjährige und einem Ausblick auf die kommende Saison: 

17. Juli 2016

 

Karl May Festspiele

Heute Mörschied:

 

Unter Geiern

(Der Geist des Llano Estacado)

 

Seit 1990 - also seit 26 Jahren wird jedes Jahr auf der Freilichtbühne Mörschied im Sommer ein Karl-May--Stück aufgeführt, Dieses Jahr "Unter Geiern". Gespielt wird jedes Wochenende (Samstag und Sonntag) vom 25. Juni bis

31. Juli 2016 (13 Vorstellungen).Alle  Bilder: © Freilichtbühne Mörschied,

Vielleicht noch die allerwichtigste Information: Wo ist Mörschied?

Mörschied (ca. 900 Einwohner) ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz. Hier führt der Verein " Freilichtbühne Mörschied e.V." (ca. 100 Mitglieder) jedes Jahr Festspiele durch.

Bühne 2013
Bühne 2013

Mehr Informationen: Anfahrt, Besetzung, Aufführungen,  Rahmen-programme, Preise und viele Bilder auf der Website der Bühne.


11. Juli 2016

 

Karl May Festspiele

Heute Elspe:

"Im Tal des Todes"

 

Elspe gehört zu den grössten Freilichtbühnen, auf denen jedes Jahr Adaptionen von Karl May aufgeführt werden. Die recht grosse Anlage dient aber nicht nur den Karl-May-Aufführungen. Auch Events, Konzerte und diverse Veranstaltungen finden über das ganze Jahr in "Europas größtem reinem Show- und Festivalpark" statt.  "Im Tal des Todes wird vom 25. Juni bis zum zum 11. September aufgeführt, in der Hauptsaison jeden Tag mit Ausnahme von Montag und Freitag.

Elspe öffnet an den Spieltagen seine Tore schon um 10.00 Uhr. Die Beiprogramme Stuntshow, Pferdeshow, Musikshow, Backstage Tour umranken die zweistündige Aufführung, die jeweils 14.45 Uhr begint.
Hier Informationen zu der Aufführung, Besetzung und zum Programm


24. Juli 2016

 

Festspiele:

Der Ölprinz
in Burgrieden (Baden-Württemberg)

vom 02. Juli bis 11. September 2016

jeweils Freitag, Samstag und Sonntag

Burgrieden ist eine Gemeinde im nördlichen Landkreis Biberach in Baden-Württemberg mit den Ortschaften Burgrieden, Rot und Bühl. Hier finden jedes Jahr Karl-May-Festspiele statt. Die Schwäbische Zeitung berichtete am 03. Juli 2016:

"Mit dem „Ölprinz“ sind am Samstag die diesjährigen Festspiele auf der Freilichtbühne in Burgrieden eröffnet worden. Dabei hatte das Festspiel-Team mit etlichen widrigen Umständen zu kämpfen. Dazu zählte vor allem die Witterung. Dauerregen verwandelte den Bühnenbereich in einen Morast".

Bild und Text Schwäbische Zeitung (online)
Bild und Text Schwäbische Zeitung (online)

Die Festspiele Burgrieden gibt es erst seit ihrer Gründung im Jahre 2014.. Die erste Spielzeit begann gleich mit einem Klassiker aus der Feder Karl Mays „Der Schatz im Silbersee". Bisher wurden folgende Karl-May-Adaprionen aufgeführt: Schatz im Silbersee (2014), Winnetou I - Der Beginn einer Legende (2015), Der Ölprinz (2016).

Geplant: Winnetou II (2017)


Es ist wohl die jüngste Festspielbühne auf der seit drei Jahren Karl-May-Stücke aufgeführt werden. Der Spielort, 2015 neu gestaltet. fast 800 Sitzplätze, die allerdings nicht überdacht sind. Deshalb müssen die Aufführungen, bei allzu schlechtem Wetter abgesagt werden. Dieses Risiko haben fast alle Freilichtaufführungen. Auf dem Festspielgeländegibt es auch die Möglichkeit Getränke, Speisen und Andenken zu erwerben. Wie an den meisten Orten finden auch Backsgtageführungen statt.

Hier die Besetzungsliste und Angaben über die Darstellerinnen und Darsteller.

Hier ein Video der Aufführung von 2015 (Winnetou I)

19. Juli 2016

 

Karl-May-Festspiele

Heute Rathen

 

Winnetou I

 

Die Felsenbühne Rathen ist die schönste Freilichtbühne, auf der jdes Jahr Karl-May-Stücke gespielt werden.Dieses Jahr Winnetou I. Der Kurort Rathen ist 35 Kilometer von Dresden entfernt, zu Füssen der Felskulisse des Elbsandsteingebirges in der Sächsischen Schweiz. Aufgrund ihrer phantastischen Lage inmitten des Nationalparks gild die rund 1.800 Zuschauer fassende Naturbühne als schönste Europas. (Fotos und Informationen: Felsenbühne Rathen)

(Quelle für Bild und Text: Sächsische Landesbühnen)
(Quelle für Bild und Text: Sächsische Landesbühnen)

Die Freilichtbühne dient nicht nur den Karl-May-Spielen. Besonders in der Urlaubszeit wird sie abends für einen bunten Spielplan der "Landesbühnen Sachsen" genutzt. Aus dem diesjährige Spielplan: Carmina Burana, Der Freischütz, Glöckner von Notre Dame, die Zauberflöte etc. (auch Gastspiele).

Besonders interessant (und romantisch) ist die Anfahrt von Dresden mit dem Elbdampfer.
Winnetou I wird nun schon seit Jahren gespielt, dieses Jahr vor allem im Juni, vor den Schulferien. Die nächsten (letzten) Vorstellungen in diesem Jahr: 04., 06. und 10. September 2016.

Hier geht es zur der Website der "Landesbühnen Sachsen" mt allen Angaben zum Spielplan, zum Stück, der Besetzung, der Preise, der Anfahrt etc.

 

Die Schönheit der wild-romantischen Felslandschaft entdeckten schon Maler wie Anton Graff (1736 - 1813)  Adrian Zingg (1734 - 1816) und Ludwig Richter (1803 -1884) in ihren Bildern. Dem Zeitgeist folgend, zog es viele Naturliebhaber und "Sommerfrischler" mit der Bahn und dem Dampfschiff in dieses Gebiet der Sächsischen Schweiz. Als der Besucherstrom in Rathen nach 1933 zu versiegen drohte, sollte der Fremdenverkehr durch besondere Touristenattraktionen wieder angekurbelt werden. So wurde die Idee zur Errichtung einer Freilichtbühne geboren.
Bei der Eröffnung der Felsenbühne Rathen am 24. Mai 1936 wirkten von den 850 Einwohnern der Gemeinde Rathen etwa 200 auf und hinter Bühne mit.
Neben den Karl-May-Spielen ab 1938 wurden auch Gerhart Hauptmanns "Die versunkene Glocke" und das Singspiel "Preciosa" von Carl Maria von Weber aufgeführt.

Die bisherigen Karl-May-Spiele:

  • 1938 - Karl-May-Spiele 29. Juni - August 1938 - "Bilder und Gestalten um Winnetou" mit "Schatz im Silbersee", bearbeitet von Richard Thalheim (Sächsischer Gemeindekulturverband )
  • 1939 - "Winnetou", bearbeitet von Richard Thalheim
  • 1940 - Wild-West-Spiele nach Karl May mit "Schatz im Silbersee" und "Ölprinz" mit dem Zirkus Sarrasani
  • 1941 - "Winnetou" in einer Neubearbeitung von Ludwig Körner
  • 1984 - "Schatz im Silbersee", Abenteuerstück frei nach Karl May von Helmut Menschel, Premiere: 9.6.1984 ( Winnetou - Jürgen Haase, Old Shatterhand - Herbert Graedtke)
  • 1987 - "Winnetou" von Uwe Wolf (Winnetou - Jürgen Haase, Old Shatterhand- Jürgen Polzin/ Norbert Braun)
  • 1990 - "Winnetou" (Winnetou - Olaf Hais, Norbert Braun -Old Shatterhand)
  • 1991 - "Der Ölprinz", Helmut Menschel (Winnetou - Olaf Hais; Old Shatterhand - Jürgen Haase)
  • 1992 - "Winnetou II" von Uwe Wolf - Brandanschläge auf die Bühne
  • 1995 - "Old Surehand" von Olaf Hörbe
  • 1998 - "Unter Geiern" von Olaf Hörbe
  • 2001 - "Winnetou III" von Olaf Hörbe (Winnetou - Jean-Marc - Birkholz, Old Shatterhand - Jürgen Haase)
  • 2004 - "Winnetou I" von Olaf Hörbe
  • 2007 - "Der Schatz im Silbersee" von Olaf Hörbe (Winnetou- Marc Schützenhofer; Old Shatterhand - Holger Uwe Thews)

(Quelle: Felsenbühne Rathen)

26. Juni 2016

 

Festspiele:

Bad Segeberg

 

Die Zeit der Freilichtaufführungen hat begonnen. Bad Segeberg - das grösste und bedeutendste Karl May Spektakel - spielt nun zum 4. September die Adaption des Karl-May-Klassikers "Der Schatz im Silbersee".
Es ist ein Jubiläum, die 65. Saison am Kalchberg in

Bad Segeberg. Etwa 7'500  Besucher kann die Arena aufnehmen. Der Start am Wochenende musste allerdings - zu starker Regen - in der "Halbzeit" abgebrochen werden. Hier werden - in loser Foilge - all die Karl-May-Festspiele (in Deutschland und in Oesterreich) in Wort und Bild vorgestellt.

 

Hier die Website der Spiele in Bad Segeberg 

Hier ein aktueller Bericht von der ersten Aufführung

Bildspaziergang

eingestellt auf Facebook von Gerhard Zbinden

 

Geru schreibt: "Die Story war dieses Jahr etwas dünn, aber die Schauspieler Extraklasse!". Hier die ganze Reportage auf Facebook.

03. Juli 2016

 

Karl-May-Festspiele:

Dasing (in der Nähe von Augsburg)

 

Unter den sommerlichen Karl-May- Freilichtaufführungen gehört Dasing (in der Westernstadt) zwar nicht zu den ganz grossen, eher zu den intimen und zu jenen, die relativ nahe dem Urfassung sind. Karl May hat bekanntlich Romane geschrieben und keine Theaterstücke, so wie sie heute auf den Freilichtbühnen jedes Jahr aufgeführt werden. Wenn Romane für das Theater aufgearbeitet und adaptiert werden, kommt so manches "fremdes Element" in ein Stück, das zum Teil frei erfunden oder einem andern Karl-May-Werk entlehnt ist. Dasing hat sich zum Ziel gesetzt: "die literarischen Botschaften Karl Mays in ihren Inszenierungen umzusetzen. Die eindrucksvolle Mischung aus Spannung, Humor und temporeicher Action entführt den Zuschauer mit 80 Mitwirkenden und 25 Pferden in die bunte Welt der Phantasie."

a-tv (Fernsehen für Augsburg und Schwaben) hat am 27. Juni 2016 über die Aufführung berichtet: Hier der Link zum zweieinhalbminütigen Beitrag:

Es ist vielleicht der am wenigsten bekannte Ort wo Jahr für Jahr Karl-May-Festspiele stattfinden, Dabei ist es  (für uns) der nächste Spielort und erst noch in seinem Umfang und in der Art recht recht authentisch.

Dasing liegt in der nähe von Augsburg, also im Süddeutschen Bereich und damit schnell und einfach zu erreichen. 

Die Süddeutschen Karl May-Festspiele führen die seit 2005 in der Festspielarena ein Werk von Karl May auf. Die Festspiele prägen Western-City und haben den Themenpark in Dasing weit über die Landesgrenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht. Dieses Jahr wird vom 25. Juni bis 18. September Karl Mays Klassiker „Winnetou II“. aufgeführt.

Hier der Link zu den Spieldaten, zu mehr Informationen und den Bezug von Eintrittskarten. Ausführlicher Pressebericht hier.

Hier wird ausführlich über die Aufführung berichtet. Es stehen mehr als 200 Szenenbilder zur Betraachtung bereit.

Ribanna; Illustration von 1879
Ribanna; Illustration von 1879

Zur Figur von Ribanna

Ribanna ist eine Neben-Figur in der Erzählung "Old Firehand". Sie tritt in der Erzählung nie in Erscheinung, es wird nur einige Male von ihr erzählt.(Quelle: Wikipedia)

Die ursprüngliche Erzählung wurde von Karl May für die Jugend umgearbeitet und ohne grosse Aenderung in Winnteou II eingefügt wurde.
Zum Zeitpunkt der Haupthandlung ist sie bereits tot und es wird nur in Rückblenden über sie erzählt: "Sie war schön, wie die Morgenröte, und lieblich wie die Rose des Gebirges. Keine ... vermochte die Häute so zart zu gerben und das Jagdkleid so sauber zu nähen, wie sie, und wenn sie ging, ... so schritt ihre schlanke Gestalt wie die einer Königin über die Ebene und von ihrem Haupte floß das Haar in langen Strähnen fast bis zur Erde herab. Sie war ... der Stolz des Stammes«.

Dass sowohl Film- als auch Theaterversionen die Liebesgeschicht zwischen Winnetou und Ribanna aufgreifen und in den Mittelpunkt stellen, ist dramaturgisch nur allzu verständlich. In dieser Theaterversion stirbt Ribanna in den Armrn Winnetous (die Szene erinnert an Nscho-tschi und Old Shatterhand in Winnetou I). Im Film Winnetou II  wurde die Handlung umgestrickt und in die (Film-)Gegenwart verlegt. Auch hier verliebt sich Winnetou in die junge Indianerin, die aber aus Gründen der Diplomatie einen jungen Offizier heiratet. Dafür bleibt sie am Leben. (Mehr Informationen hier)