Karl May Sammlung: Neueingänge

27. Juni 2016

 

Neueingang: 

 

Postkarten mit Bildern aus 
Karl-May-Filmen der 60er Jahre

 

Die 41 verschiedenen Postkarten waren einst eingeklebt (Spuren sichtbar) in ein Album. Sie sind auch (fast alle) sehr gut erhalten (zwei beschädigt oder angerissen) und zeigen Porträts und Senen aus folgenden Filmen (Winnetou I (16), Winnetou II, Unter Geiern und Der Schatz im Silbersee (Fotos: Constantin - Film )

03. Juni 2016

 

Neueingäng Karl May:

 

Winnetou III 
als Hörbuch

 

 

Laufzeit ca 17 Stunden
15-Audio-CDs (mit zwei Bunos-CD im MP3-Format
Radiopora-Hörbuch
ISBN 3-86667-333-7

 

Gelesen von Peter Niemann

In der gleichen Aufmachung gibt es die drei Winnetou-Bände (1-3) als Hörbücher vom gleichen Verlag. Allerdings ist - laut Hörbuchnetz - nur noch Winnetou II erhältlich. 

 

Weiterhin noch erhältlich sind Old Surehand II und II (in der gleichen Aufmachung)

Die im Verlag nicht mehr erhältlichen Hörbücher (darunter auch Der "Oelprinz"sind nur noch antiquarisch erhältlich, zum Teil auch über Amazon.


19. Juni 2016

 

Neueingang Karl-May-Sammlung

 

Fotoroman
Winnetou III

in der Jugendzeitschrift "Micky Maus"

1965

 

Zwei der Fotoserien sind in "Micky Maus" erschienen.
"Der Schut" von Nr. 42/1964 bis Nr. 12/1965
(22 Folgen) und
"Winnetou III" von Nr. 45/1965 bis Nr. 7/1966
(15 Folgen)

 

Die gleichen oder ähnliche Serien erschienen in verschiedenen weiteren Zeitschriften wie "Bild und Funk", "Bunte Illustrierte" oder/und "Gong". Für Sammler bedeutet dies, dass für die beiden Serien in "Micky Maus" insgesamt 37 Hefte erforderlich sind.

Die beiden Neuerwerbungen sind die ersten Hefte von Winnetou III in meiner Sammlung. Von der Serie "Der Schut" sind es 10 Hefte. Von Vollständigkeit also noch weit entfernt.

Ein Heft wird in der Regel auf eBay oder Ricardo zu ca. 12 CHF angeboten.

Später sind in "Mickyvision" drei weitere Serien erschienen. 

 11. Juni 2016

 

Flyer, Prospekte, Leporellos, Karten, Programme

 

Der Aufwand für die Registrierung und Archivierung solcher Handzettel ist erheblich. Doch es lohnt sich, vor allem langfristig gesehen.  

Zu den ältesten Dokumenten (aus dem Bereich Festspiele) gehört dieses Programmheft (rechts). ein Sammlerstück, dasschnell einmal zu 40 CHF gehandelt wird. 

Links ein Aufkleber mit Barcodes zum raschen Auffinden der Informationen zu Veranstaltungen.
Neuster Typus von Werbematerial.


19. April 2016

 

Neueingang:

 

Das fröhliche Feuerwerk Band 9

Winnetou I

 

Comic-Serie

"Von der May-Sammlerszene bis heute weitgehend unbemerkt oder ignoriert, erschien innerhalb dieser Taschenbuchreihe eine der umfangreichsten Comicumsetzungen.  Immerhin 26 (!) May-Romane wurden auf jeweils ca. 48  Seiten adaptiert, darunter sogar drei Titel aus dem Alterswerk. "Das fröhliche Feuerwerk" (Neuer Titel ab Band. 27: Felix Feuerwerk) erschien ab Juni 1972 und brachte es bis zu seiner Einstellung 1977 auf 30 Bände." (Aus Splash Comics)

In der ersten Ausgabe von "Das fröhliche Feuerwerk" (Band 1, erschienen 1972 im Bastei-Verlag Gustav H. Lüppe) wurde eine Comic-Fassung von "Durchs Wild Kurdistan" veröffentlicht. Erst in Band 6 folgte dann eine zweite Winnetou-Geschichte, "In den Schluchten des Balkans". Von diesem Band an wurde dann in jeder Ausgabe ein Werk von Karl May umgesetzt. In Band 9: "Winnetou I".

Die Herkunft dieser May-Comics ist so rätselhaft  wie die Identität von Lehning-Zeichner Harry Ehrt. Das Ursprungsland und der/die Künstler sind selbst den Bastei-Experten bis heute unbekannt geblieben.

Von den 27 Bänden mit Karl-May-Geschichten sind inzwischen 8 Bände in meiner Sammlung. Ich suche noch die Bände 5,6,8,11,13-21,24-27,29.


12. April 2016

 

Neueingang Karl-May-Sammlung:

 

Silberbüchse

 

Die wunderschöne Nachbildung der Film-Silberbüchse - des berühmten Gewehrs von Winnetou. Unikat.  Professionell nachgebaut von einem Schweizer Berufsmann und Karl May Freund.

 

"In der Hand hielt Winnetou ein doppelläufiges Gewehr, dessen Holzteile dicht mit silbernen Nägeln beschlagen waren. Das war die berühmte Silberbüchse, deren Kugel niemals das Ziel verfehlte"


Die Silberbüchse ist wohl (nebst den Beiden Gewehren von Old Shatterhand: Henrystutzen und Bärentöter) das berühmteste Requisit im Kosmos von Karl Mays Fantasiewelt. Obwohl Karl-May seine Reiseabenteuer "nur" im Kopf auf dem Papier erlebte, wollte er mit der Existenz seiner drei berühmten Waffen beweisen, dass alles Geschriebene selber erlebt ist.


Karl May liess sich selbstverständlich auch mit dem berühmten Gewehr seines Blutsbruders Winnetou fotografieren. Die drei "Original"-Gewehre (die Karl May bauen liess) sind heute in der Villa Shatterhand in Radebeul (Museum) ausgestellt. Pierre Brice - der Film-Winnetou - verwendete im Film (und später auf der Freilichtbühne) verschiedene Versionen der Silberbüchse (Nachbildungen). Sein persönliches Gewehr für die Bühnenfassungen wurde kürzlich an einer Auktion für 65'000 Franken versteigert.

Weiterlesen zum Mythos Silberbüchse hier

27. April 2016

 

Neueingänge Karl May:

 

Beobachter an der Elbe

Ausgaben 1 und 2  -  2003/04

 

Magazin aus dem Karl-May-Museum

 

Fünfundzwanzig Ausgaben vom "Beobachter an der Elbe" sind bis heute erschienen.(plus eine Sondernummer für Filmfreunde) Das Deckbild und das Inhaltsverzeichnis aller Ausgaben sind im Archiv des "Beobachters an der Elbe" zu finden. Die einzelnen Ausgabwen können (sofern noch vorhanden) hier nachbestellt werden. Die älteren Ausgaben (bis Nr. 10) kosten 5.50 Euro, die neueren Ausgaben 7.00 Euro pro Heft (zuzüglich Porto). Über den Inhalt einer jeden neuen Ausgabe wird jeweils hier beim Erscheinen ausführlich berichtet. 

26. März 2016

 

Neueingänge:

 

"Deutscher Hausschatz in Wort und Bild"

5. Jahrgang 1878/79


Gebunden - in einem ordentlichen Zustand, leicht ausgefranst, altersbedingt mit Sockflecken, keine zerrissenen Seiten

Folgende Texte sind in diesem Jahrgangsband

:

Der Deutsche Hausschatz in Wort und Bild war eine katholische Wochenzeitschrift aus dem Verlag Friedrich Pustet in Regensburg. Sie erschien in 52 Wochennummern (oder in zwei bis drei Nummern, die zu Heften zusammengefasst waren alle zwanzig Tage) von Oktober bis September. Es war auch möglich, am Ende eines Zeitschriftenjahres den letzten Jahrgang vollständig und gebunden zu erhalten.Es ist der erste Hausschatzt in welchem Karl May Texte veröffentlicht hat. 


"Three carde monte". Ein Bild aus den Vereinigten Staaten Nordamerika's ist eine frühe, 1979 geschriebene  Abenteuererzählung Karl Mays.

 

Unter dem Titel "Abraham Lincoln" erschien der Text im gleichen Jahr praktisch unverändert in der "Sonntagsruhe", die als Wochenendbeilage zur Berliner Bürger-Zeitung erschien. Ein weiterer Nachdruck folgte 1890 in der Fuldaer Zeitung unter der Überschrift "Aus Nordamerika". Dies war die letzte Veröffentlichung dieser Fassung zu Mays Lebzeiten. 1982 brachte die Karl-May-Gesellschaft den Reprintband "Kleinere Hausschatz-Erzählungen" heraus, der einen reprographischen Nachdruck der Erstausgabe beinhaltet. In Karl May & Co. Nr. 101/2005 ist ein Nachdruck dieses Textes enthalten.

"Unter Würgern". Abenteuer aus der Sahara von Karl May ist eine Reiseerzählung. 

Das Abenteuer erschien erstmals 1879 im Deutschen Hausschatz im Verlag Friedrich Pustet in Regensburg.[1]

Die Geschichte wurde 1883/84 unter dem Pseudonym Karl Hohenthal in der Münchmeyer-Zeitschrift "Deutscher Wanderer" veröffentlicht. "Spuren im Sande" lautet die Überschrift eines Nachdrucks, der 1892 in der "Katholischen Volkszeitung", Verlag der Germania in Berlin erschien. 1982 wurde die Erstfassung dieses Texts im Reprint der Karl-May-Gesellschaft "Kleinere Hausschatz-Erzählungen" veröffentlicht.

Für die Erzählung, die in Nordafrika spielt, verwendete May Motive der früheren Novellen »Die Gum« und »Die Rosa von Sokna«. Erstmals im Werk von Karl May taucht in der Reiseerzählung »Unter Würgern« der Name »Old Shatterhand« auf. Der Ich-Erzähler berichtet, dass ihm dieser Name wegen seines kräftigen Fausthiebs im Wilden Westen »verliehen« worden sei.

30. März 2016

 

Bachem's Novellen-Sammlung

 

Die drei Feldmarschalls

Eine bisher unbekannte Episode aus dem Leben 
                                         des "alten Dessauer" von Karl May

                                         Druck und Verlag von J.P. Bachem, Köln am Rhein 1888 

 

Bachem's Novellen-Sammlung. Eine belletristische Haus- und Familien-Bibliothek. war eine Buchreihe, die im Verlag J. P. Bachem in den Jahren 1880-18.90 herausgegeben wurde. Es erschienen zwei Reihen zu je 20 Bänden zum Preis 1 Mark je Band. Die Reihen konnten auch als Abonnement bezogen werden, in diesem Fall erhielt der Käufer den letzten Band der Serie (das ist Band 20 bzw. Band 40) gratis, die jeweils 20 Bände kosteten dann nur 19 Mark.


Im 1888 erstmals erschienenen Band 32 der Novellen-Sammlung wurde Karl Mays Dessauer-Erzählung «Die drei Feldmarschalls» aufgenommen, die 1878 in den Zeitschriften "Weltspiegel" und "Deutsche Boten", 1880 in "All-Deutschland!" und in "Für alle Welt!" (unter dem Titel Dreifach gefangen) und 1884 in der ebenfalls im Verlag J. P. Bachem erscheinenden "Kölnischen Volkszeitung" erschienen war. Band 32 der Novellen-Sammlung mit dem May-Text erschien in vier Auflagen. Ein Reprint der in der Novellen-Sammlung enthaltenen Version von Die drei Feldmarschalls wurde zusammen mit der in Band 4 von Bachem's Roman-Sammlung veröffentlichen Erzählung Die Wüstenräuber 1976 vom Karl-May-Verlag gemeinsam mit dem Verlag A. Graff herausgegeben.

Hier handelt es sich um die seltene "Originalausgabe" aus der Novellensammlung von 1888, die ich für mehr als 200 Franken erworben habe. Die Humoreske ist im Band 42 - "Der alte Dessauer" zusasmmen mit 6 weiteren Geschichten zu lesen.

Mehr Informationen zur Geschichte

 

 25. Februar 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Der Schatz im Silbersee

 

In russischer Sprache.

1993 - 5-87-916-024-6

Книга "Сокровище Серебряного озера" 

 

Auch wer der russischen Sprache nicht mächtig ist (zum Beispiel ich) und das kyrillische Alphabet nur mühsam entziffern kann, erkennt an den ersten Bildern (siehe unten) sogleich das Werk: "Der Schatz im Silbersee": "Es war zu der Mittagszeit eines sehr heissen Junitags, als die 'Dogfish', einer der grössten Passagier- und Güterdampfer des Arkansas, mit ihren mächtigen Schaufelrädern die Fluten des Stromes peitschte...."



18. Februar 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Neue Stafette vom Juni 1965

Auf den Spuren des Roten Mannes

 

Neue Stafette vom Februar 1966

Sahara: Land des Durstes

 

Eigentlich haben die zwei "Modernen Bildungszeitschriften für junge Menschen" mit Karl May nichts zu tun. Es sei den die beiden Themen dieser Ausgaben. "Winnetou und Old Shatterhand verdanken wir es (und damit Karl May), dass die Erinnerung an die Indianer Nordamerikas in Deutschland stets besonders gepflegt worden ist. Unser Titelbild - ein Häuptling mit prächtigem Kopfschmnuck aus Biberfell - soll deshalb der Auftakt zu diesem Heft sein, das den Indianern gewidmet ist."


Aehnliches wie beim Indianer-Heft lässt sich zum Heft rechts (Sahara) sagen. In den 60er Jahren haben die unglaublich erfolgreichen Karl-May-Filme beide Themen: Indianer und Orient ins Bewusstsein der jungen Menschen. Die Themen - und damit Karl May - verankerten sich im öffentlichen Bewusstsein.

15. Februar 2016

 

Neueingang Karl May: 

 

Schlimme Finger

 

Eine Kriminalgeschichte der Künste von Villon bis Beltracchi

von Rolf-Bernard Essig und Gudrun Schury

 

2015, Verlag CH.Bec, ISBN 978-3-406-67372-6

 

"Der soll doch ein ganz schlimmer Finger sein,,," Was man Künstlern so alles zutraut. 
Das Prinzip Cadillac oder Warum das Thema "Verbrechen und Kunst" seit Neros Zeiten fasziniert. So das Vorwort, des Buches, das sich in einem Kapitel (15 Seiten) mit der "Akte  Karl May" befasst. Eine Kriminalgeschichte mit beinahe weltpolitischen Dimensionen. 

Literatur "Rund um Karl May" - Bücher, die direkt auf den Autor Bezug nehmen (aber nicht direkt als "Sekundärliteratur" zu bezeichnen sind, ein weiterer faszinierender Bereich meiner Karl-May-Sammlung. 

"Schlimme Finger" ist ein Sachbuch, zugleich aber auch eine Sammlung von Kriminalgeschichten. Die Täter: durchwegs berühmte Menschen, Künstler, Schriftsteller, Maler... Sie alle haben eine mehr oder weniger kriminelle Vergangenheit und sind trotzdem berühmt geworden. 

Rolf-Bernhard Essig (geb 1963 in Hamburg) ist ein Autor, Literaturkritiker, Moderator und Dozent. Gudrun Schury - seine Frau - ist ebenfalls 

Literaturwissenschaftlerin, Dozentin und Lektorin.

Das Buch ist ausgezeichnet recherchiert, gut dokumentiert und liest sich so spannend wie ein Kriminalroman. Der eigentliche Detektiv: Die Kunst.


07. Februar 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Ross und Reiter

(Wildwest)

 

Zinnfigur, unbemalt
Höhe 10 cm, Reiter frei im Sattel (zum Aufsetzen)

 

Die Figur dürfte selber gegossen sein (feste Gussschalten). Zinngiessformen sind noch immer erhältlich und werden von Bastlern und Sammlern noch rege benutzt. Auch wenn daraus schliesslich einheitliche Figuren entstehen, so sind es - auf Grund der unterschiedlichen Nachbearbeitung und Bemalung - doch so etwas wie Unikate.

Die meisten der selber gegossenen Zinnfiguren sind  nicht völlig plastisch, eher halbplastisch (also flacher). Nicht so dieser Späher miz Cowboy-Hut und Gewehr. Ein Merkmal dieser Figuren besteht in den meist "krummen" Gewehrläufe, die naturgemäss sehr schwierig zu giessen sind. 

Auch die Zinnfiguren sind eher ein "Randgebiet" in der Karl May Sammlung. Zumal es nur wenig Figuren mit direktem Bezug zu Karl May gibt (im Gegensatz zu Elastolinfiguren). Der wohl schönste, neue Satz besteht aus einer Gruppe zum Karl-May-Werk "Der blaurote Methusalem" (bereits in der Sammlung).


04. Februar 2016

 

Fort Cheyenne

(Frontier Set with Cowboys & Indians on Hors)

 

Zum "Randgebiet" einer Karl-May-Sammlung gehören natürlich auch Spielfiguren, vor allem die alten und zum Teil sehr wertvollen Massenfiguren wie Elastolin. Sie haben die Geschichten und Gestalten von Karl May (Winnetou, Old Shatterhand etc.) so richtig populär gemacht und via spielenden Kindern ins "öffentliche Bewusstsein" gerückt. In den 70er Jahren tauchten die Spiel-Sets in Plastik auf. Berühmte Szenen und Landschaften der Vertreibung der Indianer werden spielbar gemacht. 

1862 genehmigte Präsident Lincoln Pläne für eine militärische Einrichtungen um die erste transkontinentale Eisenbahn zu schützen. 1867 entstand das Fort Chayenne im Gebiet der Indianer des Stamms der Chayenne. Hier fanden viele Schlachten statt.

Bei Karl May leben die Cheyenne im Quellgebiet des Republican-River. "Die Nukweint-Cheyenne sind als Leute bekannt, die nichts vom Kampfe verstehen." Sie versuchen – von Tibo taka aufgestachelt – eher stümperhaft, Harbours Farm am Salmon River zu überfallen.


02. Februar 2016

 

Neueingänge Karl May:

 

Spielfiguren (Plasik)

 

Starlux (Frankreich)

4 Pferde und ein Cowboy

 

Linde (Werbegeschenke zum Kaffee-Ersatz Linde in den 50e bis 70er Jahren 4 Figuren aus dem Karl-May-Kosmos

Starlux - Figuren (Frankreich)
Starlux - Figuren (Frankreich)
Linde - Figuren (Oesterreich)
Linde - Figuren (Oesterreich)

Zu den bekannten Spielfiguren zählen jene der französischen Firma „Starlux“. Die Firma wurde 1948 gegründet und schloss ihre Tore (nach verschiedenen Besitzerwechsel) vor rund 10 Jahren (2006).  Starlux hat Kuststoff-Figuren hergestellt vor allem für geschichtliche Szenen auf Schlössern, Bauernhöfen, Forts, den Wildwesten etc. 


Zu den beliebtesten Sammelobjekt gehören auch die „Linde“-Figuren (Plastik). „Linde“ ist und war ein Ersatzkaffee aus rein pflanzlichen Zutaten: Malz, Gerste, Roggen und Zichorie. In den österreichischen Linde-Kaffeepackungen befanden sich in den 50er bis 70er Jahre Werbegeschenke: Figuren, Spielzeuge etc. (aus Plastik). Daraus entstand ein breites Sammelgebiet. Im Bereich Wildwest gibt es sechs Serien, drei davon sind ausschliesslich Karl-May-Figuren (natürlich, wie in allen diesen Sammelgebieten, mit vielen Abarten). Weiterlesen hier

18. Februar 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Neue Stafette vom Juni 1965

Auf den Spuren des Roten Mannes

 

Neue Stafette vom Februar 1966

Sahara: Land des Durstes

 

"Liliput" aus dem Nürnberger Sebaldus-Verlages erhielt die erste Jugendzeitschrift nach dem Krieg eine Lizenz. Heft Nummer 1 erschien im Oktober 1946 und war auf diesem Sektor bald führend in Bayern. Ergänzt wurde Liliput später durch die Stafette aus Freiburg. Beide Zeitschriften liefen eine Weile parallel nebeneinander, bis man sie in den 60er-Jahren zusammenlegte. 

Der Sebaldus-Verlag - hier die grosse Druckerei - ging in Konkurs und wurde 2009 endgültig geschlossen
Der Sebaldus-Verlag - hier die grosse Druckerei - ging in Konkurs und wurde 2009 endgültig geschlossen

Der Sebaldus-Verlag gehörte einst zu den führenden Herausgebern von Zeitschriften. Als Verlag hat er sich auch schon früh (in den 60er Jahren mit den "neuen Medien" (vor allem Fernsehen) befasst. Tochtergesellschaften des Verlag gaben auch eine Reihe von TV-Programm-Zeitschriften heraus. Im Bereich Jugendzeitschriften suchte man den Weg zu bildenden Inhalten. So wurden auch Hinweise zu Karl-May und seinem Werk immer wieder aufgenommen, als der Autor noch lange als Verfasser  von Schundromanen galt. Es wurde dokumentiert - völliges Neuland damals - dass sich auch "eine moderne Bildungszeitschrift für junge Menschen" durchaus auch auf Karl May berufen kann. 

21. Januar 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Allgemeiner Deutscher Roman Preiskatalog für deutschsprachige Romanhefte...(10.Auflage)

 

Autor: Joachim Knüppel, Werner Knüppel, Helmut Rohde

Verlag: Comicladen-Kollektiv, Hamburg

Erscheinungsjahr: Mai 2011 - Seitenzahl: 588 - Softcover

                                ISBN: 978-3-00-3471-7

"Was ist ein Heft oder Buch wert? Wie viele Ausgaben hatte diese Serie? Der Roman-Preiskatalog beantwortet diese Fragen...für alle Veröffentlichungen sind die wichtig-sten Eckdaten zur Ausstattung, der Erscheinungsumfang und -zeitraum sowie die Sammlerpreise aufgeführt."

Inzwischen ist - vor einigen Tagen - die nächste Auflage (2016) erschienen. (siehe Bild rechts). Im Katalog links sind anlässlich des 100. Todesjahres von karl May erstmals in einem ausführlichen Kapitel die wichtigsten Karl-May-Bücher vorgestellt und bewertet. Vorsicht: die Preise sind in der letzten Zeit gesunken 


18. Januar 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Klaus Funke

Die Geistesbrüder

Roman einer Künstlerfreundschaft
Karl May und Sasha Schneider

 

Husum Druck- und Verlagsgesellschaft 2013

ISBN 978-3-89876-651-7

Ein Roman, der schon lange auf meinem Pult liegt. Irgendwie hatte ich keine Lust, den Roman zu lesen. Aus der Freundschaft von Karl May mit den Künstler Jugendstilkünsterl Sascha Schneider entstanden (1904-1907) 27 Deckelbilder für die Fehsenfeld-Auflagen, mit denen sich damals die Lesern aber nicht anfreunden konnten. Die Ausgaben mit Sascha Schneider Bilder werden hingegen heue recht teuer gehandelt. Dass aber aus dieser eher "seltsamen" Freundschaft - hundert Jahre später - sogar ein guter Roman entstehen kann, konnte ich mir einfach nicht vorstellen. Doch, da habe ich mich getäuscht. "Die Geistesbrüder" geschrieben von einem Karl May Kenner, ist sowohl ein spannender, als auch ein erhellender Roman..  

04. Februar 2016

 

Fort Cheyenne

(Frontier Set with Cowboys & Indians on Hors)

 

Ein Spielset in der Originalpackung aus den frühen 70er Jahren. Plastik. Made in Hong Kong. Höhe des Zauns 3.5 cm. Zusammensteckbar mit Tor und vier "Ausgucks". Sieben Pferde und zwanzig Kämpfer (Indiader und Weisse).

Bei Karl May kommen die Chayenne-Indiander in zwei Werken vor: Der Schatz im Silbersee und in

Old Surehand III. 

Die Cheyenne sind (bei Karl May) mit den Osagen verfeindet, aber Freunde Winnetous, der sie zum Sieg über die Osagen führte. Dies wird nur als Hintergrundinformation erwähnt; konkret haben die Helden es mit einer 80 Mann starken Gruppe der Nukweint-Cheyenne zu tun, einem Stamm, bei dem Winnetou noch nie war. Sie versuchen die Harbours Farm zu überfallen. Old Shatterhand begibt sich – waffenlos – hinter den Halbkreis der vor dem Haus stehenden Männer, durchbricht ihn, fasst den Häuptling bei der Hand und "bittet" ihn ins Haus, damit er gleich erfahre, was die Angegriffenen über die Angreifer beschlössen. Nach dem schnell erreichten Friedensschluss ziehen die Nukwein am folgenden Vormittag wieder ab.Die Cheyenne werden auch in Der Schatz im Silbersee erwähnt. Bei dem Überfall der Tramps auf Butlers Farm holt der mit den Helden um Old Firehand und Verteidiger der Farm verbündete Osagen-Häuptling Gute Sonne Krieger der Cheyenne zur Hilfe, von denen aber keiner namentlich genannt wird.

02. Februar 2016

 

Neueingänge Karl May:

 

Spielfiguren (Plasik)

 

Starlux (Frankreich)

4 Pferde und ein Cowboy

Die französische Firma hat – im Gegensatz zu Elastolin (Deutschland) – kaum Bezug zur Karl-May-Welt genommen. In diese Bereich beschränkte man sich auf Figuren und Kompositionen rund um die Westernromantik. Die ältesten Figuren stammen aus der Vorkriegszeit von Elastolin und Lineol. In den 50er Jahren kam dann andere Hersteller dazu: Durso (Belgien), Chialu (Italien), Tipple Topple (Österreich), alles „Massefiguren“, hergestellt aus einem Gemisch von Holzmehl, Harz, Leim und anderen Bestandteilen. In den frühen 50 Jahren begann der „Siegeszug“ der leichter zu verarbeitenden und stabileren Figuren aus Kunststoff. Zu den Firmen, die mit Kunststoff arbeiten gehörten unter Merten (D), Jean Höfler (D) oder Starlux (Frankreich).

Mehr Informationen zu Starlux (Website französisch)

Linde (Werbegeschenke zum Kaffee-Ersatz Linde in den 50e bis 70er Jahren 4 Figuren aus dem Karl-May-Kosmos.

Im Bereich Wildwest gibt es sechs Serien, drei davon sind ausschliesslich Karl-May-Figuren (natürlich, wie in allen diesen Sammel-gebieten, mit vielen Abarten).

Neu in der Sammlung sind vier Figuren:

Nintropan-hauey (Großer Bär oder auch Alter Bär), ein Häuptling der Tonkawa und der Vater von Nintropan-homosch. Er ist der Hüter des Schatzes im Silbersee. Die Figur (in Rot) stammt aus der ersten Karl-May-Serie.

 

To-ok-uh (Schneller Pfeil), ein Häuptling der Panasht-Shoshonen (Karl-May-Serie III – weiss).

 

Avat-Muts (Großer Büffel) (Karl-May-Serie III – weiss).

 

Pit Holbers, ein Westmann. Er und sein Freund Dick Hammerdull werden die verkehrten Toasts genannt, weil sie trotz ihrer unterschiedlichen Statur im Nahkampf Rücken an Rücken kämpfen. (Karl-May-Serie III – weiss).


Hier die die Liste der 5 Seien und die Figuren:

Westmänner Serie I und II: Grinley, Rattler, Ned Gourd, Santer, Jo Burker, Ned Knife, Buttler und Poller, Old Shatterhand, Old Firehand, Sam Hawkins, Klekih-petra, Dick Stone, Will Parker, Mann am Marterpfahl (Trapper) und Old Surehand.

Indianer Karl May Serie I: To-ok-uh, Avat-kuts, Rächender Geist, Matto Sih, Tkhlisch-lipa, Winnetou, Nintropan-hauey, Nintropan-homosch.

Indianer Karl May Serie II: Bao, To-kei-chun, At-pui, Apanatschka, Kolma-Puschi, Nscho tschi, Metan-akva und Menaka-Tanka

Indianer Karl May Serie III: Schneller Pfeil, Westmann, Cowboy mit Gewehr, Großer Büffel, Spähender Indianer, knieend, Spähender Indianer, gehend, mit Gewehr in der rechten Hand, Indianer mit Tomahawk, Winnetou

Wild-West-Zubehör: Kaktus, Totem, Baum, Feuerstelle und den drei Zäune 

12.  Januar 2016

 

Magie der Gegenstände:

 

Nachlassversteigerung von "Winnetou"
alias Pierre Brice

 

Wie bereits gemeldet, wurden nach der grossen Nachlassversteigerung in Berlin auch noch Pakete von Marketing-Artikeln auf eBay versteigert. Es handelt sich dabei um „Merchandising-Artikel“ aus der Kollektion „L’ Apache de Pierre Brice“. Darunter "d"eau de toilette Pierre Brice", eine Kravatte, ein Seidenschal, etc.

Entscheidend dabei ist der gelbe Kleber "Pierre Brice" 1929-2015 Nachlass" mit dem die Herkunft aus dem direkt aus dem Hause Brice Bestätigt wird. Für Sammlungen wird dies später einmal entscheidend sein.  Weiterlesen hier

Die Palette der Produkte reicht von Video-, Bild- und Tonträgern über Bücher, Sammelalben bis zu Sammelartikeln wie Figuren, Bausätzen, Modellen, Klebebildchen, Shirts, Trikots, Sweatshirtsusw.


30. Dezember 2015

 

Neueingang Karl-May-Sammlung:

 

CD-Couch-Ensemble
Winnetou

 

Label: JAZZNARTS RECORDS - JNA 1503
recordet 2000-2003

 

Das Album hat nicht direkt mit Karl May zu tun. Es ist vielmehr einer der vielen Beweise für die Tatsache, dass die Gestalten von Karl May noch heute lebendig sind (Kollektives Bewusstsein). Ich baue im Augenblick diesen interessanten Bereich meiner Sammlung aus. Dazu gehören nebst Artikeln, Bücher, Gegenstände, Bezeichnung von neuen Produkten etc. Für Hinweise bin ich dankbar.


Die CD enthält 12 Titel, darunter (nur 18 sec. den Titelsong "Winnetou". Ein längeres Stück zeigt aber deutlich den Hintergrund des Albums: "Jugendträume" (4'33")

Weiterlesen hier

Hier der Titelsong Winnetou zum herunterladen (18")
06 Winnetou.wma
Windows Media Music Datei 326.5 KB

01. Januar 2015

 

Neueingang Karl May Sammlung:

 

Winnetou (Musical nach Karl May)

von Rumen Neykov

 

Am 30. März 2001 wurde in Sofia, Bulgarien, an der Musikakademie ein Musical Winnetou. in drei Akten nach der gleichnamigen Romantrilogie von Karl May. uraufgeführt, bearbeitet von Rumen Nejkov unter Mitwirkung von Wesselin Radkov.

Im Rahmen des KMG-Kongress in Bamberg wurde das Musical bereits vorgestellt.

Eine Kostprobe vom Musical
01 Titelnummer 1.wma
Windows Media Music Datei 2.7 MB

19. Dezember 2015

 

Neueingang:

 

Silbermünze Karl May
75. Todestag

 

Erinnerungsmedaille - 999er Silber

1987 herausgegeben, begrenzte Auflage

Gewicht: 17,30 Gramm, unpoliert, Durchmesser 33 cm.

 

Im Jahr 1987 – um den  75. Todestag von Karl May – erreichten auch die wissenschaftlichen Veröffentlichungen über den Schriftsteller erstmals einen bis dahin ungeahnten Höhepunkt.  Die Zeit  für die Anerkennung auch der literarischen Leistung, war gekommen, befreit von dem Makel der Unseriösität und Anrüchigkeit, von dem Glauben, dass May als ein `nicht erstzunehmender Abenteuerschriftsteller für die unreife Jugend` und als `minderwertiger Massenautor`sei.“

Aus dieser Zeit stammt die Silbermedaille. Ein erstes „edles“ Zeichen der  Anerkennung für die Leistung Karl Mays.


30. Dezember 2015

 

Neueingang Karl-May-Sammlung:

 

CD-Couch-Ensemble
Winnetou

 

Label: JAZZNARTS RECORDS - JNA 1503
recordet 2000-2003

 

"Als neustes Kollektivprojekt präsentieren die international renommierten Musiker Michael Erian (ts,ss,fl), Daniel Nösig (tb), Karen Asatrian (keyb, synth), Primus Sitter (g), Jens Loh (b) und Klemens Marktl (dr) das couch-ensemble. Weg von der Kopflastigkeit, raus aus der bequemen Couch und direkt auf die Tanzfläche, so lautet die Devise. Eingängige Grooves, abwechslungsreiche instrumentale und elektronische Soloeinlagen, coole und melodiöse Sounds sorgen für ein kreatives Zusammenspiel von Bauch, Beinen und Kopf. Großzügig bedienen sich die erfahrenen Musiker aus den musikalischen Baukästen verschiedener Genres. Boogaloo, Jazz, Filmmusik von Henry Mancini, elektronische Musik der heutigen Tanztempel standen dabei ebenso Pate wie Grunge und Brahms. Neben intelligenter Musikalität ist bei diesem Crossover das wichtigste der spezielle Humor und der Spaß am Spiel des couch-ensembles.”We are for advancement, experiments and new ventures, but we also dig down to earth uncomplicated listening.”

 

Weitere Musiker: Klaus Lippitsch (perc), Steffen Deisenberger (program), feat special geusts: Anna Hakobyan (violin), Regine Turnovsky (violin), Angela Gerrits (viola), Eva Nemeth (cello), Michael Turnovsky (oboe), Mario Vavti (tb)

Aus der Jazzzeitung (11/2003":

"Nicht nur die Karl May Gesellschaft wurde aufmerksam auf dieses deutsch-österreichisch-armenische Oktett. Sie sind sogar für den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Das kommt nicht von ungefähr, denn die acht jungen Jazzmusiker haben es faustdick hinter den Ohren. Nichts ist ihnen heilig, und alles recht, um ihren Sound zu kreieren. Und der treibt einen, gemäß dem Band-Credo, „weg von der Kopflastigkeit, raus aus der bequemen Couch und direkt auf die Tanzfläche.“

27. Dezember 2015

 

Neueingänge Karl May:

 

Bastei-Verlag Gustav H. Lübbe

Reihe: Felix Feuerwerk

 

 

Von der May-Sammlerszene bis heute weitgehend unbemerkt oder ignoriert, erschien innerhalb dieser Taschenbuchreihe eine der umfangreichsten Comicumsetzungen.  Immerhin 26 (!) May-Romane wurden auf jeweils ca. 48  Seiten adaptiert, darunter sogar drei Titel aus dem Alterswerk

Die Comic-Reihe hieß zuerst "Das fröhliche Feuerwerk", dann nur "Feuerwerk" und zuletzt "Felix Feuerwerk". Zwischen 1972 und 1977 erschienen hier 27 Bände, die auch Texte nach Karl May enthielten. Dazu gibt es ausserhalb dieser Reihe noch 3 Bände (Felix Extra) mit Karl May Texten.

Später - in den 80er Jahren - erschienen noch 3 Bastei-Lübbe Taschenbücher (BAND 10118 mit "Winnetou der rote Gentleman"; BAND 25056 mit von "Bagdad nach Stambul" und BAND 10517 mit "Durch das Land der Skipetaren" mit Karl May Texten.

Insgesamt sind also 33 Comic-Bände im Bastei-Verlag erschienen.

Davon umfasst meine Sammlung nun 8 Bände - davon also jetzt 4 neu. 

Mehr Informationen hier

10. Dezember 2015

 

Nachlass Pierre Brice

 

Fotorahmen als Filmklappe

mit Porträt von Brice

 

Magie des Gegenstandes

 

Ein Gegenstand ist nicht einfach "nur ein Gegenstand", er mag noch so banal und gewöhnlich sein. Er kann auch so etwas wie "magische Kräfte" enthalten. Darauf beruht unter vielem anderen der Souvenirkult. Es muss nicht ein "Kult" sein, oft ist es einfach eine Erinnerung. Ein Gegenstand - zum Beispiel - der mit der zu erinnernden Person (Geschehen, Situation) unmittelbar zu tun hat. Im Gegenstand "lebt" - was zu erinnern ist - weiter. Oft viel stärker als in Denkmälern, Fotografien etc. Im Kultbereich kann es so weit gehen, dass man dem Gegenstand besondere Kräfte zuschreibt, Kräfte, welche diese normalerweise nicht besitzen.

Die Versteigerung des Nachlasses von Pierre Brice -  es wurden etwa 2'000 Gegenstände aus dem Haushalt des Schauspielers angeboten - ist ein eindrückliches Beispiel für die "Magie des Gegenstandes". 


Es waren meist ganz banale Dinge - die oft wenig oder gar keinen Materialwert haben - die zu "horrenden" Preisen von Sammlern und Fans ersteigert wurden.

Oft sind es Gegenstände, die auf dem Flohmarkt für wenige Franken gekauft werden können, ja, die oft verramscht werden. Einzig der immaterielle Bezug (in diesem Fall) zum Besitzer, der Verkörperung des Winnetous, verleihen dem Gegenstand eine andere - eine weitere - Dimension. Wie viel dies Wert ist, muss jeder selber beurteilen. In eine Karl-May-Sammlung gehört - meine ich - zumindest ein "magischer Gegenstand" des Film- und Theaterhelden "Winnetou", umso mehr, als dies immer ein Unikat ist. Unikate in einer Sammlung, haben einen ganz besonderen Wet.


10. November 2015

 

Neueingang

 

Juan Arranz:

Winnetou


Juan Arranz ist ist ein spanischer Zeichner von Karl-May-Comics. 1932 in Madrid geboren musste er nach anfänglichen Erfolgern als Karikaturist in Spanien musste er während der Franco-Diktatur nach Frankreich fliehen, wo er in den 60er Jahren für den Verlag DeSpaarnestad einen "Winnetou"-Comic zeichnete. Er kehrte später nach Spanien zurück und ist seither verschollen. Eine limitierte neue Auflage (zwei Bücher) ist kürzlich im Verlag comicpülus+ erschienen (rechts), während (links) die Buchfassung der von "L'home de la prairie" (Erstveröffentlichung im holländischen Comicmagazin Sjors ab 1963) eine Originalausgabe aus dem Jahr 1965 ist (seltenes Exemplar)

Juan Arranz gehört wohl zu den besten Zeichner von Karl May Copmics. Stefan Schmatz: "Ein Comic-Juwel"

Originalausgabe 1965 Neueingang
Originalausgabe 1965 Neueingang
Juan Arranz, der wohl beste Zeichner von Karl-May-Comics. Geb. 1932, verschollen
Juan Arranz, der wohl beste Zeichner von Karl-May-Comics. Geb. 1932, verschollen
Limitierte Ausgabe 2013 (1. Band)
Limitierte Ausgabe 2013 (1. Band)
Limitierte Ausgabe 2015 (2. Band)
Limitierte Ausgabe 2015 (2. Band)

14. November 2015

 

Neueingänge Karl May:

 

Die Liebe des Ulanen
Band 1 - 5

 

Die Liebe des Ulanen ist der zweite von fünf großen Lieferungs- bzw. Kolportage-Romanen, die Karl May zu Beginn seiner schriftstellerischen Laufbahn für den Verlag H. G. Münchmeyer verfasste. Es handelt sich um einen packenden Fortsetzungsroman über den Deutsch-Französischen Krieg 1870/71, erschienen in 108 Lieferungen (etwa 1.285 Seiten) von September 1883 bis Oktober 1885 in der Zeitschrift Deutscher Wanderer.

Hier als Reprint der Olmspresse, Hildesheim, New York, 1972
Erschienen 1072 ISBN 3 487 08007 9

Karl May verwendet den deutsch-französischen Krieg 1870-71 als Hintergrund für seinen spannenden Handlungsablauf. „Die Liebe des Ulanen“ ist von ihm mitten hineingestellt in den Siegeszug der Deutsche in das Land des „Erbfeindes“. Auch Karl May kann sich nicht ganz dem hurrapatriotistischen Siegestaumel der siebziger Jahre des 19. Jahrhunderts entziehen.

Die fünf Bände sind ausgezeichnete Zeugnisse für den Lesegeschmack der Gründerjahre, aber auch gleichzeitig ein Beweis für das erzählerische Talent des grossen Erfolgsschriftstellers Karl May.

Kurz vor der Schlacht von Waterloo verliebt sich der preußische Offizier Hugo von Königsau in die Französin Margot Richemonte. Deren Stiefbruder Albin versucht die Verbindung zu verhindern und Königsau zu töten.....


15.Oktober 2015

 

Neueingang Karl May:

 

Winnetou

Der Schatz im Silbersee

 

Doppel-LP mit 2 Hörspielen (Winnetou/ Der Schatz im Silbersee)

FASS 6641254 - 1962

Regie: Joseph Offenbach

Es spielen: Volker Brand, Joseph Offenbach, Immo Kroneberg, H.H.Hofmann, Reinhard Brox, K.H.Wüpper, Charles Brauer, Genno Gellenbeck, Rudolf Dobersch, Erik Brädt, Günter Briner, Fritz Wagner, Johann Ziegler