Adventskalender 18. Dezember

 Klick auf das Bild um zum Adventskalender zurückzukehren
Klick auf das Bild um zum Adventskalender zurückzukehren

 

 
Der Imker


Akazienhonig, Baumheidehonig, Edelkastanienhonig, Erdbeerbaumhonig, Lavendelhonig, Macchiahonig, Pinienhonig, Thymianhonig…
Die Bienen in der Provence haben nur sehr kurze Winterruhe. Die Provence ist der Honiglieferant Frankreichs. Hier werden jährlich mehr als zweitausend Tonnen Honig von gut viertausend Imkern geerntet.
Der Imker gehört also zur Provence. Die Berufsimker (es sind etwa 300) arbeiten meist schon in der x-ten Generationen mit Bienen. Sie ziehen oft mit ihren Völkern von Ort zu Ort, jährlich Tausende von Kilometern: „abseits von den grossen Strassen, oft auf beschwerlichen Wegen. Dies meist nachts, wenn die Bienen in ihre Bienenstöcke zurückgekehrt sind (dies sind die sog. Bienenwanderungen, die "transhumances"). Er muss zur rechten Zeit seine Bienen am richtigen Ort platzieren, um bestimmte Honigsorten zu ernten und Hunderte von Bienenvölkern regelmäßig auf Gesundheit und Erntefortschritt kontrollieren“.
Auf jedem provenzalischen Markt finden wir die Produkte der Bienen: Honig, Pollen, Wachs, Gelée Royale, ab und zu sogar Propolis (Kittharz) und Bienengift. Der Imker und sein Berufsstand gehören also in jede Santonskrippe.