Zitate und Bilder

13. Juli 2014

 

Aufgeschnappt:

Das Doodle zum heutigen WM-Final

 

Doodles sind lustige, überraschende und manchmal spontane Änderungen am Google-Logo, mit denen Google besondere Ereignisse, Feiertage, Jahrestage und das Leben berühmter Künstler, Pioniere und Wissenschaftler ehren möchte Hier das Diidke zum Fussball-WM-Final..

 

http://www.google.com/doodles/world-cup-2014-final

 16.45 Uhr  Foto: Thomas Illi
16.45 Uhr Foto: Thomas Illi

Ich trete in die dunkelblaue Stunde -
da ist der Flur, die Kette schließt sich zu
und nun im Raum ein Rot auf einem Munde
und eine Schale später Rosen - du!

Wir wissen beide, jene Worte,
die jeder oft zu anderen sprach und trug,
sind zwischen uns wie nichts und fehl am Orte:
Dies ist das Ganze und der letzte Zug.

Das Schweigende ist so weit vorgeschritten
und füllt den Raum und denkt sich selber zu
die Stunde - nichts gehofft und nichts gelitten -
mit ihrer Schale später Rosen - du.

Dein Haupt verfließt, ist weiß und will sich hüten,
indessen sammelt sich auf deinem Mund
die ganze Lust, der Purpur und die Blüten
aus deinem angeströmten Ahnengrund.

Du bist so weiß, man denkt, du wirst zerfallen
vor lauter Schnee, vor lauter Blütenlos,
todweiße Rosen Glied für Glied - Korallen
nur auf den Lippen, schwer und wundergroß.

Du bist so weich, du gibst von etwas Kunde,
von einem Glück aus Sinken und Gefahr
in einer blauen, dunkelblauen Stunde
und wenn sie ging, weiß keiner, ob sie war.

 
Ich frage dich, du bist doch eines andern,
was trägst du mir die späten Rosen zu?
Du sagst, die Träume gehn, die Stunden wandern,
was ist das alles: er und ich und du?

"Was sich erhebt, das will auch wieder enden,
was sich erlebt - wer weiß denn das genau,
die Kette schließt, man schweigt in diesen Wänden
und dort die Weite, hoch und dunkelblau."

 

14. Dezember 2012

 


Aufgeschnappt

Aufgeschnappt auf buebikernews.ch 13. Dezember  2012

eingestellt von Thomas Illi.

 

 

 

 

Die blaue Stunde

 

Die blaue Stunde ist laut Wikipedia "vor allem ein poetischer Begriff für die Zeit der Dämmerung zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit sowie für die Zeit kurz vor Sonnenaufgang". Im französischen Kulturraum wird diese mystische Tageszeit des Zwielichts durchaus auch mit Romantik und erotischer Liebessehnsucht  in Verbindung gebracht, nicht erst, seit Françoise Hardy der "heure bleue" ein Chanson widmete. Auch im nüchternen Germanien beflügelte die "Stunde zwischen Wirklichkeit und Möglichkeit" die Dichter, etwa Gottfried Benn:


23. November 2012

Aufgeschnappt

Aufgeschnappt auf facebook.com vom 22. November 2012

eingestellt von Susanne Werth-Rosarius auf ihrer Facebook-Site

Kommentar von Artur Krüger: Zugreifen

07. Dezember 2011

 

Begeisterungsfähigkeit

 

Aus einem Interview mit Philosoph und Beststeller-Autor Richard David Precht im Tasgesanzeiger vom 7. Dezember 2011. Interview: Philippe Zweifel

 

"Im Grunde genommen bewundern wir ältere Menschen, die aufgeweckt und begeisterungsfähig sind, und wollen wie sie sein. Das sieht man etwa bei Leitbildern wie Helmut Schmidt. Umso tragischer ist es, dass wir ein Schulsystem haben, das Fleiss und Anpassung belohnt, aber Begeisterungsfähigkeit runterdimmt."

27. Juli 2012

 

Kommunikation

 

Zitat des Tages: auf zitat.eu von Paul Watzlawick (1921 - 2007), Philosoph 

 

"Man kann nicht nicht kommunizieren"

 

Biografie, Hinweise, Bilder und Ergänzungen zu den zitierten Persönlichkeiten (alphabetisch geordnet).