Freuden und Leiden eines Sammlers

29. November 2016
Getrunken: Hier die Geschichte zum Wein der gerade besprochen wurde. Der gleiche Beitrg auch auf Wein im Gepäck


Gruaud-Larose 2004, Saint-Julien, Bordeaux, Frankreich

01. November 2016

 Nachlass Willi Olbrich (jeden Tag neu)

Wiederaufnahme der Serie zur Sammlung Willi Olbrich. Heute: 
A propos Bier


24. November 2016

 

In eigener Sache:

 

Kulturterror

 

Wir schreiben das Jahr 1793. In Frankreich wird Ludwig XVI hingerichtet. Alle feudalen Rechte sind aufgehoben. Der Nationalkonvent verabschiedet eine neue Vefassung. Nationalgüter werden verkauft, Kirchen und Klöster niedergebrannt.

Im November ziehen Herolde durch Städte und Dörfer: Es ist verboten Weihnachtskrippen aufzustellen, sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der eigenen Stube. Diktat aus dem revolutionären Paris.
Das liessen sich die die Provenzalen nicht gefallen. Sie schufen kleine Figuren, zuerst aus Brotteig, später aus Ton und nannten sie „Santons“ (Kleine Heilige). Diese stellten sie rund um den Stall mit dem Jesuskind auf. Näherte sich ein Vertreter der Obrigkeit, verschwand die Heilige Familie aus der ländlichen Szene. Zurück blieb eine provenzalische Dorfidylle.

Wir schreiben das Jahr 2016. Der Terror der Dschiadisten (IS) hat die Stimmung im Land verändert. Frankreich steht vor den nächsten Präsidentschaftswahlen. Angst herrscht vor. Die politischen Kräfte haben ihre eigenen Rezepte.

Im November verkünden die Herolde des 21. Jahrhunderts, die Medien: Französische Ratshäuser dürfen Weihnachtskrippen nur noch aufstellen, wenn diese nicht den „Ausdruck einer religiösen Meinung“ darstellen“. Santons-Landschften (ohne Krippe) sind wohl noch erlaubt.

Weihnachtskrippen sind – wie das Kreuz - nicht nur religiöse, sondern auch kulturelle Symbole. Ausdruck unsere Gesellschaft und ihrer kulturellen Werte. Dazu der Schriftsteller Thomas Hürlimann: „Wo früher das Kreuz hing, hängt heute das Rauchverbot…Wir selber holen die Kreuze herunter…Zuerst sterben die Zeichen, dann sterben wir ihnen hinterher.“

Zu allen bisherigen Kolumnen ("In eigener Sache") 

02. November 2016

 

Das Neuste zuerst.....          
Täglich aktualisiert

Heute etwas spät: Ich baue gerade die virtuelle Weihnachtskrippe

 

Über das Wochenende bin ich auf einer "Weinreise". Ich weiss noch nicht, wieviel und wann ich Internetanschluss habe. Die Website wird spätestens am Montag wieder aktualisiert sein. Ich bitte um verständnis.

Adventskalender 2016

Klick auf das Bild, um es zu vergrössern
Klick auf das Bild, um es zu vergrössern

02. Dezember 2016

 

Dies ist ein  Ausschnitt aus meiner Santons-Krippe, die ich vor zwei Jahren zum letzten Mal aufgebaut habe, Sie bildet das Grund-Motiv für den diesjährigen Kalender. Ab dem 1. Dezember sind die nummerierten Fenster sichtbar. Jeden Tag kann das entsprechende Fenster geöffnet werden und es kommt eine der rund 50 Szenen der Krippenanlage zum Vorschein. Wer Lust hat, kann auch die begleitenden Texte zu den einzelnen Darstellungen lesen. 


01. Dezember 2016

 

WeinRallye #104

Gamay Worldwide

 

Die Zusammenfassung

 

Wir htten schon lange keine so gute und lebhafte Weinrallye (monatliche Veranstaltung) mehr. Zwar beteiligten sich "nu" etwar 10 Blogs, die sich an dem nicht ganz einfachen Thema Gamay beschäftigten. Doch es waren durchwegs ausgezeichnete Beiträge mit viel Informationen viel Freude am Erzählen. 

(Foto: Stefan Schwytz, BACcantus)
(Foto: Stefan Schwytz, BACcantus)

Stefan Schwytz vom Blog BACcantus hat die Rallye nicht nur wunderbar vorbereitet, selber viel Informationen geliefert (3 Beiträge) und jetzt eine hervorragende Zusammenfassung auf seinem Blog veröffentlicht.

Hier der Link zur Zusammenfassung

Hier meine eigenen beiden Beiträge mit den Links zu allen beteiligten Blogs.

Und hier auf Facebook unsere Gruppenseite mit der Diskussion


29. November 2016

 

Zürcher Filmpreis 2016

 

Der jährliche Zürcher Filmpreise wurde soeben fünf Filmschaffenden verliehen:: «Raving Iran», «Dem Himmel zu nah», «Das Leben drehen», «Europe, She Loves» und «Schellen-Ursli».

Ueber den Film von Annina Furrer, "Dem Himmel zu nach" habe ich hier bereits berichtet. Es freut mich, dass ich mit meiner Empfehlung (07. April 2016) offensichtlich nicht ganz falsch gelegen bin.

Annina Furrer (Screenshot "Aeschbacher"SR vom 7.04.2016).
Annina Furrer (Screenshot "Aeschbacher"SR vom 7.04.2016).

Kommentar Aldrovandi: ""Klassentreffen" (Verleihung Radio- und Fernsehpreis in Zürich).

Der Link zu meinem Kommentar vom April

Link zum Interview auf SRF Regional (Radio)

Interview mit Annina Furrer bei 

 

02. November 2016

Bild des Tages

02. Dezember 2016 - Ahnungsloser Werbeträger. Was zum Teufel bedeutet 315/195-3219 ?
02. Dezember 2016 - Ahnungsloser Werbeträger. Was zum Teufel bedeutet 315/195-3219 ?

Seit vier Jahren stelle ich hier täglich ein aktuell aufgenommenes Bild vor, tagebuchartige, bildliche Gedanken zum Tag. In der Regel sind es keine sensationellen Momente, vielmehr Alltagsbeobachtungen und Ausdruck einer Befindlichkeit in einer sich dauernd wandelnden Welt und Zeit. Hier geht es zum Archiv der bisher eingestellten Bilder. Die Aufnahmen sind auch auf der Fotoseite von Pinterest eingestellt.

 

Hier zeige ich - so quasi im "Bildwettstreit" - das Bild des Tages von Hans Weiss, Flawil, der - wie ich - jeden Tag mit dem Fotoapparat unterwegs ist und dies auch auf seiner eigenen Website, 
Book-Hunter,  dokumentiert. 

 Der Silberturm in St. Gallen.  (Foto: Hans Weiss, Flawil)
Der Silberturm in St. Gallen. (Foto: Hans Weiss, Flawil)

28. November 2016

Gastbild von Markus Balmer

…das Wetter findet draussen statt...

Es erreichen mich immer wieder - oft fast täglich - interessante, aussagestarke oder einfach nur schöne Bilder. Ich zeige sie hier in der Regel während etwa einer Woche, dann verschieben sie sich ins Gastarchiv.

Liebe Gäste 

Crash - dann war sie weg, die Frontseite meiner Homepage. Lautlos verschwunden, abgetaucht ins Nirwana der Pixelhölle (oder des -himmels). Was jedem Blogger schon irgendwann einmal passiert ist, hat auch mich erreicht. Mühselige Rekonstruktion der vielen Beiträge, Bilder, Listen, Meldungen, Hinweise, die sich auf der Frontpage angesammelt haben. 
Anstatt mit dem Schicksal zu hadern, nutze ich das Ungemach, um mehr Ordnung in den Blog zu bringen, mehr Übersicht und eine klarere Trennung der Themenkreise. 
Es wird also in den nächsten Tagen hier "gebastelt" und geordnet, was sich in den vier Jahren - oft kreuz und quer - verschoben hat.
Herzlich

Im Augenblick arbeite ich vor allem an einer klaren Trennung der verschiedenen Sachgebiete. Auf der Frontpage - die rein nach Aktualität aufgebaut ist - treffen sich alle Sparten. Dann aber gibt es klare Wege zu dem Wein, zu Karl May, zu den Reisen, zu den Medien etc.
Peter 

 

Meine Karl-May-Sammlung, welche jeweils am Schluss der Frontpage zum Teil abrufbar war, wird im Augenblick überarbeitet und später wieder eingestellt. Ich bitte um Geduld.

 

Heute aktuell:

Abschluss Weinrallye "Gamay"

 

Hier alle vorgestellten "Weine des Tages"

Archivierte Themen der letzten Zeit:

 

29.10.2016 Aufgeschnappt Karl May:

             Karl May in Engelberg 

27.10.2016 Neueingang Kugelschreiber:

             Châteaus de la Loire

25.10.2016 Im Rebberg:

             Lese dritter Tag

22.10.2016 Neueingang Krippen:

             Dänische Holzkrippe

21.10.2016 Karl May Neuerscheinung:

             Jahrbuch 2016

19.10.2016 Gelesen:

             Wohnen wie im Paradies?

18.10.2016 Karl-May-Freundeskreis:

             Karl May und der Durst

16.10.2016 Karl May:

             Meine Jugend 

15.10.2016 Aufgeschnappt Wein:

             Weinkritiker         

17.10.2016 Neueingang Krippen:

             Leporello-Krippe

 

 

Wein des Tages

Chez Matze 

auf Facebook

Dubacher Pauelrain: Traminer Kabinett 1976, Baden, Deutschland

"Zum eckigen Geburtstag meines Vaters ein rundes Kabinettchen. 40 Jahre alt und aus Durbach. Erkenntnis no.1: Traminer kann verdammt gut reifen. Erkenntnis no.2: 1976 war nicht gerade ein Jahrgang für Leichtgewichte. Knapp über 75 Oechsle, würd ich sagen."


Hier die Beiträge der letzten Tage

 

Sie schieben sich täglich weiter nach unten... Nach ca. drei Wochen landen sie im Archiv. Dort sind sie in der Regel zu finden. 

Foto: Mario Aldrovandi auf Facebook
Foto: Mario Aldrovandi auf Facebook

27. November 2016

 

Nachlese zur Weinrallye #104

 

Ist Beaujolais Nouveau wirklich so schlecht?

 

Das Thema der Weinrallye der letzten Woche hiess: „Gamay weltweit“. Weltweit bekannt ist die Rebsorte Gamay fast nur in Form von „Beaujolais Nouveau“, ein Jungwein“ der  von der „ernsthaften“ Weinwelt abgelehnt wird, als ein „unreifes Gesöff“, das Parker gar als„Tutti-Frutti von Kaugummi-Düften“ beschreibt, „manchmal berauschen, manchmal Kopfweh bringend, ein Wein, der nichts mit dem Potential der Weine der Region zu tun hat.

So viel war und ist auch mir bekannt, und ein Grund, dass ich den „Beaujolais nouveau“ und seinen weltweiten Rummel immer konsequent vermieden habe. Als Bordeaux-Liebhaber, inzwischen sogar guter Kenner - so etwas wie Experte – und erklärter „Altweintrinker“, liegt mir jeder Jungsporn von Wein fern fern.

Weiterlesen hier

26. November 2016

 

«Von zwölf bis zwölf» –
24 Stunden Langstrasse (1971)

(Schweizer Fernsehen 19. November 1971)
                                 
Archiv/youtube/Tagesanzeiger

 

Aufgegriffen hat die Geschichte der Tagesanzeiger; die Geschichte eines Dokumentarfilms, von der (fast) niemand mehr etwas weiss oder wissen wollte,

Bericht von David Sarasin, Redaktor Zürich
25. 11. 2016:

Die unbekannte Langstrasse

Die Dokumentation «Zwischen 12 und 12» von 1971 wirft einen ungeschönten Blick auf den Kreis 4. Die Musik lieferte Jazzer Spoerri.

Der Film wurde wieder entdeckt.

Die ganze Geschichte hier lesen

Die "Räuberhöhle" - Heimat und Zufluchtsort vieler "Gestrandeter". (Bild: Screenshot «Zwischen 12 und 12» )
Die "Räuberhöhle" - Heimat und Zufluchtsort vieler "Gestrandeter". (Bild: Screenshot «Zwischen 12 und 12» )

"Verschollen" war der Film eigentlich nicht. Er landete nur im "Giftschrank" des Fernseharchivs oder wurde einfach als "unauffindbar" erklärt, weil man die entsprechenden Dateikärtchen aus dem Archivschubladen entfernt hat. Damals war das Archiv längst nicht digitalisiert und basierte auf einem Karteikarten-System, das nach verschiedenen Kriterien (Titel, Sendung, Autor, Thema etc.) angelegt war. Etwas verschwinden lassen, oder eben in den "Giftschrank" legen war noch einfach. Die Filme oder Sendungen blieben zwar (meist) physisch erhalten, niemand wusste aber so richtig wo. Zu dieser Art von Filmen gehörte auch dieser Dokumentarfilme von Gianni Paggi (Regie und Autor) und Max Rüeger (Text). Grund der "Verbannung" des Films war die Intervention des damaligen Stadtprädienten von Zürich, Sigmund Widmer. 
Ich selber war nicht an diesem Projekt beteiligt (ich arbeitete damals als Journalist in der Regionlsenudung von SFR "Antenne", hatte aber im gleichen Jahr (1971) mit der gleichen "Verbannung" zu kämpfe, wegen eines kurzen Berichts über die gepante Waldstadt, "Sigi-Ville mit U-Bahn Anschluss", der nicht gerade positiv ausfiel. Vor allem aber war ich über viele Jahre mit mit fast allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktion über Jahre befreundet. Wir haben damals viel über den Film (und die Umstände der Produktion und des "Verschwindens" gesprochen.

Weiterlesen hier - mit Link zur Sendung "Von Zwölf bis Zwölf"

25. November 2016

 

Heute Weinrallye:

Thema: Gamay

 

Durchgeführt wird diese Rallye vom Blog BACcantus
"Es darf Primeur sein, es darf Cru sein, es muss nicht Beaujolais sein, es muss nur Gamay sein.
Gamay worldwide heißt das Thema, ob Frankreich, Schweiz oder Neuseeland - your choice!"

Mehr Informationen auf BACcatus
Aktuelle Verlinkung aller beteiligten Blogs

Organisation und Diskussion der Weinralye (Facebooksite)


23. August 2016

 

Verkehrskreisel

 

Zu den fixen Serien auf dieser Homepage gehören die Verkehrskreisel. Sie sind häufig das Gesicht einer Gemeinde, einer Region oder eines (sponsernden) Unternehmens. Sie beruhigen nicht nur den Verkehr, sie buhlen auch um Aufmerksamkeit. Identitätsstiftung!

Aufruf: Fotografiert möglichst viele Verkehrskreisel: ob gigantische oder bescheidene, künstlerisch gestaltete oder einzig ihrer Funktion dienende.  Nicht selten sind Verkehrskreisel auch "Stein des Anstosses" - nicht verkehrstechnisch - vielmehr in ihrem ästhetischen Ausdruck und der Akzeptanz durch der Bevölkerung. Kreisel sind oft eine neue Variante von "Kunst am Bau" oder - eine "grüne" Insel inmitten des pulsierenden Verkehrs.  

14. Oktober 2016

 

Verkehrskreisel Frohberg in Stäfa

 

Der Verkehrskreisel zwischen Hombrechtikon und Stäta bei der Abzweigung zu den Sportanlagen wurde neu gestaltet. Dort wo vor Jahren auf dem Kreisel noch eine einfache Grünanlage  war, erhebt sich nun ein Grün-Baldachin, der eine angedeutete Weltkugel umrankt.

DetaIL mit Weltkugel
DetaIL mit Weltkugel
Ansicht heute gegen Osten
Ansicht heute gegen Osten
Frühere Anlage (Bild: Google Erath)
Frühere Anlage (Bild: Google Erath)

Hier die Beiträge der letzten Woche

Sie schieben sich täglich weiter nach unten... Nach ca. drei Wochen landen sie im Archiv. Dort sind sie in der Regel zu finden. 

24. November 2016

 

DVD - Film von

Aya Domenig:
"Als die Sonne vom Himmel fiel"

Die DVD des Films "Als die Sonne vom Himmel fiel" (2015) von Aya Domenig  ist jetzt auch im Handel erhältlich. Kosten 18.90 CHF. Unter anderem hier zu beziehen.

Aya - die unter andrem am Fernsehen gearbeitet hat - schrieb mir aus aktuellem Anlass:
"Liebe Familie, Freunde und Bekannte,

Bitte geht abstimmen und legt ein JA in die Urne für den geordneten Atomausstieg! 

Viele von euch wissen, dass mein Grossvater die Atombombe von Hiroshima erlebt hat und dass ich mich in meinem Dokumentarfilm auch mit Opfern der Atomkatastrophe von Fukushima befasst habe. Erst wenn man sich wirklich mit dem Thema befasst und Menschen kennenlernt, die die Auswirkungen einer Atomkatastrophe am eigenen Leib erlebt haben, wird einem bewusst, was es wirklich bedeutet. Nicht einmal dem schlimmsten Feind würde ich es wünschen, die Konsequenzen eines solchen Atomunfalls tragen zu müssen!....."

Weiterlesen hier - dazu ein kurzer Filmausschnitt

22. November 2016

 

Karl-May-Freundeskreis Freiburg im Breisgau:

„Deutschland liegt am Mittelmeer. Über Karl Mays Orientzyklus“.

 

Vortrag von Dr. Martin Lowsky

Donnerstag, den 24. November 2016

 

Es geht um Karl Mays 6-bändigen Orientzyklus, der mit 'Durch die Wüste' und 'Durchs wilde Kurdistan' beginnt und uns in die arabisch-türkische Welt entführt.

Ort: Restaurant "Waldheim" in Freiburg-Günterstal, Schauinslandstr. 20

Der offizielle Teil beginnt um 19 Uhr, wer möchte kann aber gerne schon um 18 Uhr kommen, um gemeinsam zu Abend zu essen und nette Gespräche zu führen. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen. Eintritt frei.

Mehr Informationen:
http://karlmay-freiburg.de.tl/

21. November 2016

 

Öffentliches Bewusstsein:

 

"Karl-May-Festspiele auf der Schäferalm"

Titel der Besprechung des Fernsehkrimis
 „Zivilfahnder - Flucht in die Karpaten“, ARD
 von Harald Keller am 19. November 2016
 Frankfurter Rundschau (online)

 

as Polizeikommando stoppt den Wagen der Braut (Teodora Calagiu), Caramitrus Schwester.  (Foto: ARD Degeto/WDR/Wiedemann & Berg/Thomas Kost)
as Polizeikommando stoppt den Wagen der Braut (Teodora Calagiu), Caramitrus Schwester. (Foto: ARD Degeto/WDR/Wiedemann & Berg/Thomas Kost)

Zur Sammlung Karl May und öffentliches Bewusstsein fügt sich hier ein weiteres - sehr gutes - Beispiel an. Aufgegriffen in der Frankfurter Rundschau vom 19. November 2016 in der Rubrik "TV-Krimi - Tatort und Co.." Textausschnitt:

"...Zum Finale veranstalten Basedow und Graf abenteuerliche Karl-May-Festspiele auf der Schäferalm, inklusive Reiterangriff, Cliffhanger am Steilhang, edlem Wilden. Und eine Art Hadschi Halef Omar gibt es auch..."

Ganzer Artikel lesen hier

Angaben zur Sendung auf ARD

Zum Thema   Öffentliches Bewusstsein

18. November 2016

 

Promotion für den
Winnetou-Dreiteiler auf RTL

17. November 2016

 

Aufgeschnappt von Bild - Regional Dresden
vom 17. November 2016

Man darf es den Machern der neuen drei Winnetou-Filme zugestehen: Von Werbung und Promotion verstehen sie viel. Seit vier Jahren wird die Spannung hochgehalten und - jetzt wo es um den Endspurt geht - immer noch eine draufgelegt. Jetzt mit der eigens für das Ereignis der Ausstrahlung geschaffenen Website. "Es ist soweit: Unsere brandneue Webseite ist da! Hier findet ihr Trailer, Infos, Bilder und vieles mehr...schaut mal rein!"
So auf der Facebook-Seite Winnetou auf der seit dem Projektstart die Produktion begleitet, dokumentiert und diskutiert wird.

Hier die Beiträge vor zwei Wochen

Sie schieben sich täglich weiter nach unten... Nach ca. drei Wochen landen sie im Archiv. Dort sind sie in der Regel zu finden. 

17. November 2016

 

Country-Girl singt für das Karl-May-Museum

Die Werbung können beide brauchen. Die junge Contry-Sängerin und das an Finanzen und Besucherschwund leidende Karl-May-Museum in Radebeul.

Weiterlesen hier

16. November2016

 

Weihnachten mit

Winnetou und Old Shatterhand

 

Die neuen Karl-May-Filme auf RTL.

 

"Es ist raus! Die neuen RTL-Winnetoufilme werden am 25., am 27. und am 29. Dezember 2016 jeweils um 20.15 (Primetime!!!) im Fernsehen (RTL) gezeigt. Soeben beim "Press Screening" in Köln veröffentlicht."

Bild: RTL
Bild: RTL

Die Diskussion kann losgehen!

Die Gralshüter melden sich schon schon heute: "Gucke ich garantiert nicht!"
Ich schon! Warum? Dies werde ich hier in den nächsten Tagen und Wochen diskutieren.

15. November 2016

 

Kultur:

 

Zum reinen Vergnügen

 

Mehr als nur aufgeschnappt - ins Herz geschlossen! Humor und Virtuosität gehören auch Kultur. Und wie! Ein Video von Franceso Taskayali - Komponist und Pianist geteilt.(auf youtube)

14. November 2015

 

Abenteuerliteratur:

 

Karl May

 

Die Website www.ablit.de bietet Informationen über klassische Abenteuerromane und Abenteuerliteratur des 19.Jahrhunderts.In Zusammenhang mit Karl May ist diese Website natürlich von besonderem Interesse. Der Verlag selber definiert seine Arbeit so: "Im ABLIT Verlag erscheinen Abenteuerromane von Autoren des 19. Jahrhunderts, die meist seit über hundert Jahren in ihrer Originalfassung nicht mehr auf dem deutschen Buchmarkt vertreten sind, mit ihren ungekürzten Texten in Neusatz."

Wir finden da (unter vielen anderen) Gabriel Fery, Sir John Retclifef, Jules Verne, Balduin Möllhausen, Friedrich Gerstäcker. Karl May hat - wie wir wissen - noch immer einen eigenen Verlag. Deshalb sind auf dieser Website - nebst artverwandten Büchern und dem Verkauf aus einer Privatsammlun - vor allem die zwei Texte zum Kolportageroman in 19. Jahrhundert (an Hand von Karl-May-Werken) besonders spannend. 

Hier die Links:

Überlegungen zu Publikum und Kommunikationsstrategie eines neuen Massenmediums im 19. Jahrhundert.

(Beispiel: Karl Mays "Verlorner Sohn") von Andreas Graf

und 

Frühe Zeitungsbeilagen als medien-populäre Literatur

Hermann Schönleins "Illustrirtes Unterhaltungs-Blatt" und Karl Mays "Dukatenhof". 

von Andreas Graf

Ich werde diese Publikationen hier besprechen

Hier geht es weiter mit den Beiträgen, die in der Regel älter als zwei Wochen sind

 Sie schieben sich immer weiter nach unten, bis sie nach zwei, drei Wochen im Archiv verschwinden und dort noch abzurufen sind.

13. November 2016

 

Kulinarik:

 

Sterneland Schweiz

 

Kulinarik gehört nicht zu den festen Rubriken meiner Website.  Doch im Zusammenhang mit Wein (vor allem mit Foodpairing) tauchen kulinarische Fragen und Anregungen immer wieder auf. Der Gastrokritiker der NZZ - Wolfgang Fassbender - ist auch ein ausgezeichneter Weinkenner (Autor von "Im Wein liegt Lüge"), wird in diesem aktuellen Beitrag der "Deutschen Welle" interviewt.

12. November 2016

 

Am letzten Samstag

Weinauktion

 

WeinBörse
im Hotel Crowne Plaza, Zürich
                                am 12. November 2016  um 10.30 Uhr

Die WeinBörse, viele Jahre die beste Auktion für Sammler, entwickelt sich immer mehr zur Luxux-Auktion. Nicht nur, dass sie inzwischen die höchsten Abgaben der vier grossen Weinauktionen in der Schweiz verlangt (Kommission 12%, Handling-Kosten 10 Franken), sondern auch ein Angebot, das vorwiegend für Betuchte attraktiv ist, auch für Anleger von Vermögen. 

Schnäppchenjäger haben es schwer, auch Sammler, welche ihre Schätze anders bewerten, als nur über den Preis und das Renommee des Weins. 
Dafür ist die Zwischenverpflegung und vor allem der Ausschank bei der Degustation am attraktiv und wird wohl weiterhin viele Auktionsbesucher anlocken. Ich werde über die Auktion, vor allem auch über die Nachauktion (Internet) in der Rubrik "Wein in den Keller legen" berichten. 
Hier der Link zur Wesite von der WeinBörse
Hier der Katalog zum Herunterladen

11. November 2016

 

Wer wird Millionär?
Sendung auf RTL am

                              Donnerstag, 22. Dezember 2016


               
               Thema Karl May

© RTL / Stefan Gregorowius
© RTL / Stefan Gregorowius

 

Das Medienmagazin DWDL.de berichtet:

 

Special kurz vor Weihnachten

WWM: Jauch lässt Winnetou-Fans an die Zielscheibe

 

"Kurz vor Weihnachten und damit auch kurz vor der Ausstrahlung der neuen Winnetou-Filme dürfen bei "Wer wird Millionär?" zwei Stunden lang echte Fans des Indianerhäuptlings antreten. Dafür werden ein paar Regeln leicht modifiziert.
Kurz bevor RTL die neue Winnetou-Trilogie ausstrahlen wird, will der Kölner Sender seine Zuschauer schon mal auf den Apachenhäuptling einstellen. Helfen soll dabei Günther Jauch, der am Donnerstag, den 22. Oktober ein zweistündiges "Winnetou"-Special von "Wer wird Millionär?" präsentieren wird, in dem acht Fans des Klassikers mitspielen."

Falsch an diesem Beitrag dürfte das Datum sein. Der 22. Oktober ist vorbei, kein Donnerstag und nicht vor kurz vor Weihnachten.

Ganzen Beitrag hier lesen

10. November 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Medaille 150 Jahre Karl May

1992 (Winnetou)

 

Aus der Reihe "150 Jahre Karl May", Motiv "Winnetou". 
Serie Sir Rowland Hill, vergoldet

 

 

Vorderseite: Karl May (Portrait)
Revers: Karl May Figur (Winnetou)

Aus der Serie Sir Rowland Hill: 24 vergoldete Münzen, gleiche Vorderseite, unterschiedliche Rückseiten (Revers). Alles Figuren aus Werken von Karl May


09. November 2016

Abschluss der Lese:

Wimmle 12. Tag (die Bilder)

Herbsttag

"Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los... (Rainer Maria Rilke)

Weiterlesen hier

09. November 2016

 

Weinrallye

 

Die Weinrallye ist ein derzeit - immer am letzten Freitag des Monats - stattfindendes Blogevent. Jeweils ein anderes Blog bestimmt ein Thema und ruft die Blogosphäre dazu auf, zu diesem Thema einen Artikel zu verfassen. Sinn und Zweck einer Weinrallye ist einzig und alleine der Spass und die Motivation schöne Themen aufzuarbeiten.

Hier die Zusammenfassung der letzen Rallye am 28. Oktober 2016.

Thema:

Kommentar zu meinem eigenen Beitrag:

"Peter Züllig hat sich des Nachts, mitten im Herbsten, die Zeit genommen und uns, auf seiner wunderbaren Seite "Sammlerfreak" die Pinots der Bündner Herrschaft näher gebracht. Sehr verdienstvoll; außer Gantenbein kannte ich nichts, und den habe ich auch noch nirgends bekommen." 

Ganzen Beitrag hier lesen auf Blog Hundertachtziggrad°

 

Vorankündigung

Thema der nächsten Rallye:

am  25. November 2016

Gamay worlwide

Der Evemt wird von Stefan Schwytz geleitet und zwar auf seinem Blog

BACcantus. 
Hier alle Informationen

Organisation und Diekussion der Rallye auf Facebook: Weinrallye


06. November 2016

 

Gastroszene in Australien:

 

Australisches Tagebuch (N°3):
Ginger Beer und Terroir-Eier

von Wolfgang Fassbender

Wolfgang Fassbender ist Gastrokritiker der NZZ. In der Rubrik "Nachgewürzt" testet er weltweit Restaurants und schreibt über Trends in der Kulinarik. Im neuen Live-Style Portal "Bellevue NZZ" (Internet) der Neuen Zürcher Zeitung hat er soeben den dritten Teil seines "Ausstralischen Tagebuchs" veröffentlicht. Ein Genussblog der sich sehen und lesen lässt. 

Weiterlesen hier

Eier ohne Ende: Der Queen Victoria Market bietet eine gewaltige Auswahl von Bio-Produkten. (Bild: Wolfgang Fassbender)
Eier ohne Ende: Der Queen Victoria Market bietet eine gewaltige Auswahl von Bio-Produkten. (Bild: Wolfgang Fassbender)

04. November 2016

 

Karl May

Feilichtaufführungen 2017:

 

Winnetou in der Kiesgrube von Engelberg

 

Engelberg wird einen Sommer lang zum Indianerdorf: 2017 sind die Abenteuer von Winnetou und Old Shatterhand erstmals in der Schweiz auf einer Freilichtbühne zu sehen. Geplant sind insgesamt 26 Aufführungen von Mitte Juli bis Mitte August.

Ein Bericht im Regionaljournal  Zentralschweiz von SRF am 27. Oktober 2016

Hier der Link zum Bericht (Audio)

Winnetou (rechts) mit weiteren Darstellen am Ort der geplanten Freilichtaufführung in Engelberg. KEYSTONE
Winnetou (rechts) mit weiteren Darstellen am Ort der geplanten Freilichtaufführung in Engelberg. KEYSTONE

02. November 2016

 

Briefmarke Helvetia:

 

Sondermarke 1994 mit Taxwert 0.85 CHF
Weihnachtsbriefmarke

 

 

Gestaltet vom Grafiker und Künstler Dominique Rossier.
In den Werken auf Kleinstformat visualisiert der Künstler typische weihnächtliche Szenen. Diese vier Sondermarken, hat die Post 2014 aufgelegt. Sie sind noch heute gültig., Die Marke mit dem Taxwert 85 Rappen zeigt eine Krippe und gehört deshalb auch in meine Kleinkrippensammlung, im Gegesatz zu den andern drei Sondermarken mit Weihnachtssujets: 1.00 CHF Weihnachtsmann, 1.40 CHF Adventskranz und 1.90 CHF Gebäc.(siehe unten).

01. November 2016

 

Neueingang: Floating-Kugelschreiber

 

London

 

Kugelschreiber weiss:
Schriftseite: London, Wappen und Palace of Westminster
Rückseite mit schwimmenden Element:
Panorama: Picadilly Cyrcus, 
Schwimmendes Element: Doppelstöckiger Stadtbus

Der Kugelschreiber hat den Halter und etwas Flüssigkeit verloren. Also nicht mehr ganz neuwertig. Doch dies stört nicht in der Sammlung (ca. 300 Floating Kugelschreiber)

London ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs (United Kingdom of

Great Britain and Northern Ireland) und des Landesteils England. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland. Dort leben nach Schätzungen rund 8,5 Millionen Menschen, davon rund 3,3 Millionen in den 13 Stadtbezirken von Inner London.London ist damit die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union sowie mit 13,6 Millionen Menschen in der London Metropolitan Area noch vor Paris (12,3 Millionen Einwohner) die größte Metropolregion der EU. (Quelle Wikipedia)

(Bilder: Wikimedia Commons, London)

31. Oktober 2016

 

Neueingang Krippensammlung;

 

Schneekugelkrippe

 

10 cm. x 8 cm. x 9 cm.

Nur die Heilige Familie ist in der Kugel, die Umgebung mit Hirt, Schafen und Engel nicht.

 

 

Dieser Typus von Krippe ist eher selten. Material Kunststein. Palme Plastik. Meine Sammlung von Kleinkrippen (mittlerweile ca. 500) umfasst Kunstwerke, Kunsthandwerk, ethnologisch interessante Zeugen bis hin zur Volkskunst und zum Kitsch. Besonders interessant ist, wo und wie die Heilige Familie (Geburt Christi) präsentiert wird.

29. Oktober 2016

 

Weinrallye #103

 

#Style of #Burgund

                                             

28. Oktober 2016

                                                         

Gastgeber der Weinrallye #103:            Peter Ladinig 
auf seinem Blog:                                http://www.peter-ladinig.at

 

Heute ist die Weinrallye #103 unterwegs im Burgund. Die Beiträgen von allen Blogs zum Thema #Style of #Burgund werden hier und auf Facebook angekündigt, verlinkt und diskutiert.

Mein eigener Beitrag: 

Wo einst "Karl der Kühne"
Hof gehalten hat

 

von Peter Züllig

 

"Karl der Kühne verlor bei Grandson das Gut,

bei Murten den Mut, bei Nancy das Blut".

Diesen Spruch - eine Art Eselsbrücke - lernte ich schon als Kind in der Schule, als wir uns im Geschichtsunterricht mit den Burgunderkriegen, (1474 bis 1477) herumschlagen mussten. Die kriegerische Auseinandersetzung zwischen dem Herzog von Burgund und der damaligen Eidgenossen hatten für die Schweiz einst eine grosse Bedeutung.

Den ganzen Beitrag hier lesen (und aktuell die Links zu allen anderen Beiträgen)