Freuden und Leiden eines Sammlers

26. Juni 2016
Das gleiche "Getrunken" ist auch auf Facebook unter
Wein im Gepäck  zu finden.
Getrunken:

25. Juni 2016 

 

In eigener Sache:

 

Aktualität auf Reisen

 

Alles redet vom «Brexit», von den Briten, die nicht mehr EU-Bürger sein wollen. Wer nicht vom Brexit redet, der redet vom «König Fussball». Und werden Ball nicht im Visier hat, der redet vom Wetter. Wem das zögerliche Sommerwetter auf die Nerven geht, der beginnt Erbsen zu zählen: was wird, was wäre, was könnte jetzt kommen? Der Zusammenbruch der EU, das Ausscheiden an der Europa Meisterschaft in Frankreich, das ultimative Sommerwetter… Propheten gibt es viele, wohl so viele, wie es Menschen auf Erden gibt. Für die letzte Frage – für das Sommerwetter – gibt es wenigstens eine Wettervorhersage. Die kalkuliert immerhin mit ein paar «harten» Fakten, ist längst nicht mehr angewiesen auf den Gockel auf dem Mist. Und wir? Wir machen tüchtig mit im Gerangel der Aktualität. Gestern war es der Börsensturz, vorgestern waren es die Tore von Cristiano Ronaldo, fast vergessen schon die Milchkuhinitiative oder das «bedingungslose Grundeinkommen». Bleiben wir bei den «schicksalsschweren» Abstimmungen. Der Brexit gehört wohl dazu, die Milchkuh oder das Minarett weniger. Rund 300 Mal wurden die Schweizerbürger seit 1848 zur Urne gebeten. Zum ersten Mal zur Totalrevision der Bundesverfassung. Sie wurde mit 72,8 Prozent der Stimmenden angenommen. Aktualität aus einem anderen Jahrhundert. Schicksalsschwer? Der Kaffeesatz hat sich gesetzt. Die Aktualität ist in Grossbritannien angekommen. Doch – da bin ich sicher – sie wird bald wieder weiterreisen.

Hier alle bisherigen Kolumnen (In eigener Sach

Wein des Tages: 30. Juni 2016

Christoph Raffelt auf Facebook in Hauptsache Wein

Monte Bernardi: Rosé 2014, Panzano in Chianti, Italien

"Der dritte hervorragende Rosé aus Italien. Wunderbar komplexer, tabakiger, in der Nase flüchtiger, am Gaumen heller, sauerkirschiger, zartharziger Wein."

Zu den bisherigen Weinen des Tages 

29. Juni 2016

 

 

Neueingang Karl May:

Winnetou nach Karl May

 

Bearbeitete Ausgabe von Winnetou 
Hemma-Verlag Aachen
Jahrgang nicht genau bekannt, anfangs 90er Jahre

Illustriert von Okley

 

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Karl-May-Bearbeitungen in der Folge der Filme der 60er Jahre gab. Man hat insbesondere den Text gestrafft, neue Illstrationen geschaffen und den Stoff "jugendgerecht" präsentiert. Dazu Engelbert Gressl, Graz, der 2008 unter dem Titel "Freunde am Marterpfahl" die Geschichte Winnetous in drei Bänden neu erzählt:

"Die 1960er Jahre brachten mit der Verfilmung der Karl May Abenteuer auch eine neue interessierte Leser-schicht und damit auch eine Reihe von Buchbearbeitungen auf den Markt. Da machte die Bearbeitung von Johannes Nixdorf im Pestalozzi-Verlag in Zusammenarbeit mit dem Karl-May-Verlag den Beginn. Eine gestraffte „Winnetou“-Bearbeitung brachte auch der neue Jugendschriftenverlag in Hannover und der Hemma-Verlag auf den Markt. Letzterer war aktiv in der Ausgabe berühmter Abenteuerautoren. " Der Hemma Verlag hat drei Karl-May-Bücher aufgelegt: "Winnetou", "Old Surehand" und "Winnetou im Lande der Komantschen."


18. Juni 2016

 

Erinnerungen:

Götz George ist tot

Die Meldung ging längst durch die Medien. Der Schauspieler Götz George ist nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren am 19. Juni gestorben. Die Meldung ging erst eine Woche nach seinem Tod durch die Presse. Dazu die Bericht in der Illustrierten "Gala" Über seine Leistungen als Schauspieler und über sein Leben wird im Augenblick viel geschrieben. Vor allem als "Tatort-Kommissar" Schimanski wurde er einem Millionenpublikum bekannt. Dazu die Wikipediaseite über den Tatort-Kriminalserie.

Für Karl-May-Freunde ist Götz George schon seit den Karl May Filmen in den 60er-Jahren ein Begriff. Er trat in drei der Karl-May-Filme auf: "Der Schatz im Silbersee" (1962), "Unter Geiern" (1964) und "Winnetou und das Halbblut Abanatschi" (1966)

Götz George kämpft gegen Bandit (© Constantin-Film)
Götz George kämpft gegen Bandit (© Constantin-Film)

Götz George im Film "Der Schatz im Silbersee" in der Rolle von Fred Engel, der  mit "Tante Droll" den roten Cornel verfolgt, den Mörder seiner Familie

Weitere Informationen und weiterlesen hier

03. Januar 2016

 

Liebe Besucherinnen und Besucher der Homepage

 

Es ist an der Zeit, diese Website etwas übersichtlicher zu gestalten. Vor allem weil unter dem Titel „Sammlerfreak“ immer mehr, viel – vielleicht zu viel - erfasst und angeboten wird. Inzwischen sind es mehr als 450 Seiten mit durchschnittlich 50-80 Beiträgen und gut hundert Bildern pro Seite. Aber wo und ist all das zu finden?

Diese Frage wird mir fast täglich gestellt, begleitet von der Bemerkung: „Hilfe, ein Beitrag ist einfach verschwunden!“

Tatsächlich „verschwinden“ die Beiträge und Bilder recht bald von dieser Frontseite, die nach den journalistischen Prinzipien der Aktualität und Rubrizierung gestaltet ist. Eine zusätzliche Schwierigkeit liegt in der Vielfalt der Themenbereiche: Wein,
Karl May, Fotografie, Kleinkrippen, Medien, Kunstkataloge, Kugelschreiber… Man hat mir immer wieder geraten, die Themenbereiche ganz zu trennen, um Interessenten besser zu erreichen und Verknüpfung mit anderen Webseiten zu erleichtern.

Genau dies möchte ich aber nicht. Ein Sammler sammelt meist in ganz unterschiedliche Dinge in verschiedenen Bereichen. Diese Vielfalt gehört zum Sammeln. Es schadet nichts, wenn Krippensammler auch etwas von Wein, von Kugelschreibern, von Kunstkatalogen erfahren können, oder wenn Weinliebhaber sehen, dass ihre Flaschen nicht das einzige Sammelgut ist, die einzigen Genussbringer sind. Diese Seite als buntes Sammler-magazin  - mit ganz persönlichen Noten (Kolumne „In eigener Sache“, Erinnerungen, Bild des Tages etc.) – täglich neu zu gestalten, ist mir ein Anliegen. Deshalb bleibt die Seite grundsätzlich so wie sie nun seit bald fünf Jahren ist (täglich zwischen 40 und 100 Zugriffe). Was ich in den nächsten Tagen verbessern werde, das ist der Zugriff zu den einzelnen Themen, den vielen Seiten und den Links.

Herzlich

Peter Züllig

Hier die neuen Beiträge im Archiv 

04.06.2016 Freundeskeis Freiburg i.Br.

                 Die Karl-May-Hetze

05.06.2016 Zeitdokumente:

                 Medien als Klageweiber

04.06.2016 Bordeaux:

                Cité du Vin

03.06.2016 Karl May Neueingang:

                Hörbuch Winnetou

03.06.2016 Klassenzusammenkunft:

                Die Fotos

02.06.2016 Karl May Festspiele:

                Winnetou II in Dasing

01.06.2016 Weinrallye #98:

                Kulturerbe

02.06.2016 Kultursplitter::

                Lotte Reiniger

31.05.2016 Wein in den Keller legen:

                Big Bordeaux

30.05.2016 Indigene Völker Amerikas:

                Fritz Scholder

29.05.2016 Weinauktion

                Denz.Weinauktion

27.05.2016 Weinrallye #98

                Weinregion als Weltkulturerbe

28.05.2016 Neuerscheinungen:

                Beobachter an der Elbe

25.05.2016 Weinauktionen:

                Angebot

26.05.2016 Karl-My-Freundeskreis:

                May und Exlibris

23.05.2016 Kunstkataloge:         

                Dada in Zürich

22.05.2016 Öffentliches Bewusstsein:

                Wir Eltern (Kolumne)

19.05.2016 Ein Ort zum Verweilen:

                Reichenau

19.05.2016 Karl-May-Freundeskreis

                Karl May und seine Waffen

18.05.2016 Neueingang Krippen:

                Bastel-Postkarten-Krippe

17.05.2016 Öffentliches Bewusstsein:

                Drei Indianderschwestern

16.05.2016 Erinnerungen:

                Aimé Guibert tot

15.05.2016 Bilder, Bilder, Bilder

                Bordeaux

 

Buch des Tages


Das Bild des Tages

29. Juni 2016

29. Juni 2016 - Zügeltermin: Einzug einer griechischen Nymphe. Oder ist es die römische Venus?
29. Juni 2016 - Zügeltermin: Einzug einer griechischen Nymphe. Oder ist es die römische Venus?

Alle "Bilder des Tages" seit Juni 2013 sind auch hier auf Pinterest anzusehen

Hier geht es zum Archiv vom Bild des Tages

Hier das Bild, das eine Antwort erhalten hat (06. April 2016)

Ständiger Gast der Rubrik "Bild des Tages" ist Hans Weiss, Flawil, der auf seiner Homepage sein Fotoalbum vorstellt. Wunderschöne Bilder, auf die ich hier gerne verweise.

Shake Hands (Ein guter Fotoreporter hat seine Kamera immer dabei)  (Foto: Hans Weiss, Flawil)
Shake Hands (Ein guter Fotoreporter hat seine Kamera immer dabei) (Foto: Hans Weiss, Flawil)

Zum Blog:

Diskussion um das "Bild des Tages" hier im Blog. Alle Besucher meiner Homepage sind herzlich eingeladen, das täglich wechselnde Bild zu kommentieren oder eigene Gedanken und Assoziationen dazu einzustellen. Bilder und Texte, die mich in Bezug auf "das Bild des Tages" erreichen, sind auch Gästebuch zu sehen oder zu lesen

(Archiv der Gastbilder).

 

25. Juni 2016

Gastbild von Stefan Schwytz

Ich gehe dann mal rein...

 

21. Juni 2016

Gastbild von Fritz Spring (Montevideo)

Interessante Konstellation: den Winterbeginn in der südlichen Hemisphäre und den gleichzeitigen Vollmond gibt es erst wieder 2062. 
Die Inkas und die Aymaras in Bolivien feierten dieses Datum des Vollmondes der Erdbeeren, das gleichzeitig der Beginn der Erdbeeren Ernte ist.

® Copyright 2016 Cuatro Vientos
® Copyright 2016 Cuatro Vientos

27. Juni 2016

 

Weinreisen: 

 

Maremma

 

Auch meine Freunde unternehmen Reisen zum Wein und zu Weingütern. Sie bevorzugen Italien. Im Augenblick sind sie in der Toskana, dort wo die "Super-Tokaner" wie Super-Toskaner wie Sassicaia, Tignanello und Solaia. zuhause sind. In der Maremma finden wir auch ein bewundernswertes Stück Schweiz: "Petra", das Weingut des lombardischen Bauunternehmers Vitorio Moretti wurde vom Schweizer Stararchitekten Mario Botti entworfen und wird geleitet von Morettis Tochter, Francesca, die ausgebildete Önologin ist.

(Bilder: Peter Schertenleib)
(Bilder: Peter Schertenleib)

27. Juni 2016

 

Neueingang: 

 

Postkarten mit Bildern aus 
Karl-May-Filmen der 60er Jahre

 

Die 41 verschiedenen Postkarten waren einst eingeklebt (Spuren sichtbar) in ein Album. Sie sind auch (fast alle) sehr gut erhalten (zwei beschädigt oder angerissen) und zeigen Porträts und Senen aus folgenden Filmen (Winnetou I (16), Winnetou II, Unter Geiern und Der Schatz im Silbersee (Fotos: Constantin - Film ) Fotogalerie mit allen 41 Postharten

13. Juli 2015

 

Verkehrskreisel

 

Was ich vor bald zwei Jahren auf Grund einer spontanen Bildidee (und auf Anregung des Fotografen Hans Weiss) hier eingeführt, ist mittlerweile ein Dauerthema im Internet geworden. So gibt es auch eine ganze Reihe von Websites, die sich mit dem Thema befassen, vor allem mit der "Kreiselkunst". Zum Beispiel auf Communication by Art, von wo das Bild dieses Kreisels entnommen ist: "Kreisel prägen immer mehr unsere urbane und ländliche Umgebung - und werden so zu Orientierungspunkten und neuen Wahrzeichen."

 

Meilen (ZH)

Unübersehbar ist der Kreisel oberhalb Meilen (Rebburg). "Er übernimmt die Silhouette der Burg Freiberg. In der Skulptur finden sich statt der zwei Sterne des Wappens von Meilen 43 Sterne pro Turm. Somit durchbrechen die Sterne die andernfalls starre „Fassade“ der Skulptur und es ergibt sich ein besonders Schauspiel mit Licht und Schatten. Ausserdem bewirken die Sterne eine Leichtigkeit, Offenheit und Transparenz". (Gestaltung Michael Krähenmann) 

Foto: Hans Weiss, Flawil
Foto: Hans Weiss, Flawil

Aufruf

Ich wiederhole den Aufruf, der seit drei Monaten hier auf dieser, meiner Homepage steht. Liebe Leser, Gäste und Fotografierende (wunderbares Wort der Gleichberechtigung!),

sendet mir eigene Bilder von Verkehrskreiseln an diese Adresse (als Anhang).

Die ersten Wochen haben gezeigt, dass es gar nicht einfach ist, befriedigende Aufnahmen von Verkehrskreiseln zu machen. Einerseits stehen sie - naturgemäss - mitten im Verkehr, anderseits sollte die Sicht eher Fahrerhöhe (Kamerastandort) sein und schliesslich haben oft die Dimensionen alles andere als Fotodimensionen. Hier die Bisher vorgestellten Kreisel

24. Juni 2016

 

Weinrallye #99:

 

1999 (Nineteenninetynine)

 

Die 99ste Ausgabe der Weinrallye
mit dem schönen Thema 1999
 

Ein Jahr der Widersprüche, an der Ahr und in Baden soll es ein großer Jahrgang gewesen sein, an der Rhône wohl auch, ebenso in der Toskana und im Piemont. Direkte Weinthemen also zuhauf. Wer hat alles 1999 mit dem Weinsammeln angefangen? Würde mich auch interessieren. Ach ja, der Euro wurde am 1. Januar 1999 als Buchgeld eingeführt, also auch so ein 99er Geschöpf (das drei Jahre später in bar eingeführt wurde). Hier mein eigener Beitrag und alle Links 

Mein 1999
Mein 1999

24. Juni 20.37 Uhr

 

Ergänzung:

Wein im Glas -

aber noch nichts im Teller

 

In meinem Beirag zur Weinrallye #99 habe ich angekündigt, dass wir am Abend - zur Erinnerung an "mein 1999" - die zweitletzte Flasche Bordeaux 1990 aus dem Keller holen. Voilà. Hier ist sie im Glas. Was ist jetzt Weinqualität und Weingenuss, was ist Erinnerung an einen magischen Moment? Zugegeben ich weiss es - in diesem Fall - nicht. Das wird oft eine Frage sein, die sich nicht so leicht beantworten lässt.

26. Juni 2016

 

Festspiele:

Bad Segeberg

 

Die Zeit der Freilichtaufführungen hat begonnen. Bad Segeberg - das grösste und bedeutendste Karl May Spektakel - spielt nun zum 4. September die Adaption des Karl-May-Klassikers "Der Schatz im Silbersee".
Es ist ein Jubiläum, die 65. Saison am Kalchberg in

Bad Segeberg. Etwa 7'500  Besucher kann die Arena aufnehmen. Der Start am Wochenende musste allerdings - zu starker Regen - in der "Halbzeit" abgebrochen werden. Hier werden - in loser Foilge - all die Karl-May-Festspiele (in Deutschland und in Oesterreich) in Wort und Bild vorgestellt.

 

Hier die Website der Spiele in Bad Segeberg 

Hier ein aktueller Bericht von der ersten Aufführung

20. Juni 2016

 

Veranstaltung:

Schweizer Karl May Freundeskreis

 

Liebe Karl May Freunde

Der dritte Vortrag im Rahmen des Karl-May-Freundeskreises - am 2. Juli 2016 - muss leider verschoben werden. Der Vortrag von Dölf Kellenberger: "Die Technik bei Karl May und was er daraus schmidete" mit einem Besuch der Dorfschmitte wird zu einem anderen Termin wieder eingeplant.
Lorenz Hunziker

Immer wieder erreichen mich auch Bilder von anderen Autoren, Fotografen, Lesern dieser Website, oft als ausdrucksstarke "Kommentare" zu meinem "Bild des Tages". Sie sind - hier auf der Startseite - eine Woche lang zu sehen, dann verschieben sie sich in das Gästebuch. Ganz herzlichen Dank.

24. Juni 2016

 

Veranstaltungen:

 

Karl-May-Freundeskreis

Freiburg i.Br.

 

Die Karl-May-Hetze
Vortrag von Werner Geilsdörfer, Stuttgart

Ein gut fundierter literaturgeschichtlicher Abriss, in welchem Karl May und sein Werk in den Kontext der deutschen Politik des ausgehenden 19. Jahrhunderts gestellt wurde: Liberalismus,Katholizismus, Selbstverständnis der Presse, Kulturkampf, Aufziehende Wolken des ersten Weltkriegs...  Viele Thesen und Fragen, die der Autor in den Raum stellte, Indizien präsentierte, aber letztlich auch wenig gesicherte Antworten liefern konnte. Rhetorisch brilliiant und sehr Anregend. 
Dazu hier ein Fotoalbum zum Karl-May-Abend in Freiburg i.Br.

22. Juni 2016

 

Weinauktionen:

"Der meistgefälschte Wein der Welt"

 

Weinauktionen mit hochdotiertem Angebot werfen immer wieder Fragen auf. Fragen nach der Echtheit eines Weins. Wie kann der Käufende feststellen, dass für eine Fälschung nicht zu viel Geld hinzuhblättern ist? Wenn man ehrlich ist: er kann es nicht!! 

 

Er ist auf die die Seriosität eines Auktionshauses angewiesen; auf den "Stammbaum" einer Flasche (sofern vorhanden) und wenige analytisch überprüfbare Eigenschaften der Flasche, wie Glas, Etikette, Verkorkung etc. Das Angebot der Internetauktion Auctionata (mit Live-Übertragung") vom 24. Juni wirft einmal mehr die Frage auf, nach der Echtheit "grosser" und teurer Weine. Man kann ja beim Wein - im Gegensatz zu vielen anderen versteigerten Kostbarkeiten - nicht ins Innere Objekts vordringen, dorthin wo der "Wert"  liegt: zum Wein.


Die Auktion von Auctionata vom Freitag, 24. Juni 2016 ab 17.00 Uhr umfasst 144 Lots (auch Spirituosen) und ist (nach Anmeldung) frei zugänglich. Hier der Katalog. Die beiden Flaschen, Pétrus 1961 und 1962 haben nun auf Facebook einmal mehr Fragen und heftige Diskussionen ausgelöst. 
Weiterlesen hier

20. Juni 2016

 

 

Neuerscheinungen:

Karl May & Co.

 

Nr- 144 - Mai 2006

Mehr Informatione hier

Aus dem Inhalt:

-  Der Todesritt über den Salzsee

-  Impressionen vom 23. Kongress der
   KMG in Bamberg

-  Der alte Mann und das Meer -
   Historische Fotos

-  "made by Winnetou" - Neues Urteil über
   die Marke "Winnetou"

-  Der dreizehnte Platz:Alle meine May-
   Filme: "Die Pyramide des Sonnengottes"

-  Ton ab! Synchronisation der Karl-May-
   Filme der 1960er Jahre

-  Winne ... who - Internationale Vermark-
   tung der Kar-May-Filme

-  Das letzte Lagerfeuer - Philipp Stölzl,  
   Regisseru der neuen "Winnetou"-Filme

-  Karl May in der Halle, Inszenierungen in
   Berlin, Wien und Elspe

-  Karl-May-Festspielsommer 2016


19. Juni 2016

 

Neueingang Karl-May-Sammlung

 

Fotoroman
Winnetou III

in der Jugendzeitschrift "Micky Maus"

1965

 

Fotoromane erlebten in den 60er Jahren ihren Höhepunkt. Sie waren so etwas wie ein "Einstieg" in das Zeitalter des reproduzierten Bildes (Fernsehen, Internet). In Europa waren Fotoromane zu dieser Zeit vor allem in Italien unglaublich populär. Zitat aus der Spencer/Hill-Datenbank: "Die wöchentliche Zeitschrift "Grand Hotel" und setzte ausschließlich auf Fotoromane als Inhalt....so dass die Auflage zu ihrer Hochzeit, Mitte der 60er Jahre, bei 6 Millionen Exemplaren lag und die Fotoromane somit zum Massenmedium wurden."

 

Mitte der 60er Jahre wurden auch die Karl May Filme gedreht. Sie waren so erfolgreich, dass schliesslich daraus auch "Fotoromane" entstanden. Natürlich "Winnetou", "Old Shatterhand", aber auch "Der Schut", "Unter Geiern" etc. Verschiedene Zeitschriften veröffentlichten die Bildromane als Fortsetzung (in der Regel auf drei Seiten) mit Bildern aus den entsprechenden Filmen. Auch die Jugendzeitschrift "Micky Maus" publizierte zwei Serien: "Der Schut" (22 Folgen) und Winnetou III (15 Folgen)

Weiter lesen hier


18. Juni 2016

 

Diplomausstellung

in der Zürcher Hochschule der Künste

 

 

Arbeiten zum Abschluss des Bachelorstudiums. Sie werden bis zum 19. Juni 2016 in der Zürcher Hochschule der Künste (Toniareal) ausgestellt (von 12.00 bis 20.00 Uhr). 

Unter den erfolgreichen Absolventen ist auch Corina Heinrich, die hier im "Dörfli" aufgewachsen ist. Dazu das "Bild des Tages". Unter dem Motto "Wärst du nicht hier wäre ich nicht sichtbar" befasst sich Corinna mit der sogenannten Objektkunst. Sie zeigt in einem Raum ihre Arbeiten. Herzliche Gratulation. 


Studiengang Bachelor Medien & Kunst - Vertiefung: Daten und weitere Werke von
Corina Heinrich findet man hier.

17. Juni 2016

 

Aufgeschnappt in

Yoopress (Online Magazin)
vom 17. Juni 2016:

 

 

Bordeaux setzt auf geschmortes Schweinefleisch

16. Juni 2016

 

Neuerscheinungen:

Mitteilungen und Nachrichten
der Karl-May-Gesellschaft

 

Viermal im Jahr erscheinen die "Mitteilungen" und die "Nachrichte"n der Karl-May-Gesellschaft (KMG). Diese Publikationen orientieren über die Tätigkeit der KMG und machen neue Forschungsergebnisse und Informationen allen Mitgliedern zugänglich. Die Hefte sind auch ein wesentlicher Bestandteil meiner Karl-May-Sammlung, denn sie erleichtern die Nutzung des Materials rund um das Thema Karl May. 

Weiter lesen hier

© Bordeaux Wein
© Bordeaux Wein

"....In 2015 erreichten die Exporte nach China in der Menge 61 Millionen Flaschen (im Wert von 280 Millionen Euro), was rund 15 Prozent des weltweiten Weinexports aus der Region Bordeaux entsprach. "Wir haben im Wert und auch in der Menge die Zahlen aus 2011 überschritten", sagt Farges.(Präsident des Le Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux (CIVB) 'In den nächsten zehn Jahren erwarten wir sowohl steigenden als auch einen diversifizierten Konsum unter Chinas Verbrauchern'....In einer Broschüre der CIVB ist zu lesen, dass gut strukturierte, trockene Rotweine aus Saint-Emilion, Pomerol oder Fronsac bestens mit Mooncakes, gefüllt mit Fleisch, harmonieren sollen. Diese Kombination soll Grundgeschmäcker miteinander teilen, wie Salzigkeit, Komplexität und Struktur. Außerdem soll das Tannin und die Säure der Weine das ölige Gefühl der Cakes balancieren. Weiterhin ist in der Broschüre zu lesen, dass fruchtige Bordeaux Superior Rosé bestens zu Ochsenfrosch, gewürzt mit Chili passen oder etwa trockene rote Bordeaux aus Medoc oder Graves zu geschmortem Schweinefleisch..."

Hier den ganzen Artikel in der Yoopress lesen .


15. Juni 2016

 

Neueingang Karl May:

 

Klaus Peter Müller-Thurau:

Deutsche Idole

 

Jugendleitbilder von Hermann dem Cherusker bis Otto

ECON-Verlag 1987 ISBN 3-430-16924-0

168 Seiten, broschiert

 

Claus Peter Müller-Thurau: "Unsere Helden von Winnetou bis Boris Becker!

Waren für frühere Generationen noch Hermann der Cherusker, Goethe oder Albert Schweitzer Vorbilder, denen man nacheiferte, so biten sich heute Modelle an, die wie Konfektionsware in der nächsten Saison nicht mehr gefragt sind. "

Das Buch ist vor dreissig Jahren erschienen. In einer etwas anderen Aufmachung 1989 auch im Goldmann-Verlag.

Das Kapitel "Howgh" - es ist das letzte des Buches - befasst sich mit der Gestalt Winnetou von Karl May (Seite 149-156)

Zitat: "Bei Winnetou stimmt alles, und wenn er spricht und handelt, hat der Leser gesprochen und gehandelt. Und weil er in der Wirklichkeit unerreichbar ist und bleibt, kann man sich ihm in der Phantasie beliebig nähern, ohne je enttäuscht zu werden." 


14. Juni 2016

 

Bordeaux

Subskriptionspreise

(en Primeur)

 

Während ich noch voll beschäftigt bin, einen Vergleich der Beurteilungen des Bordeaux-Jahrgangs 2015 auszuarbeiten (ein Service, den ich seit Jahren immer nach der Primeurverkostung anbiete), purzeln die Weine auf den Markt. Entscheidend ist der Preis, zu dem die Châteaux ihre Weine verkaufen und wie gross die angebotenen Tranchen sind. Teure Weine werden oft nur in Tranchen verkauft (und damit auf dem Markt rar gemacht). Spätere Kontingente bieten die Weingüter - wenn der Absatz stimmt - dann zu höheren Preisen an. Die Weingüter im Bordelais vermarkten ihre Weine aber nicht selber. Der Ausgabepreis des Châteaux ist deshalb längst nicht der Endpreis für den Konsumenten. Dazu kommen die Händlermargen, die Steuerabgaben und die Detail-Vermarktung. So unterscheiden sich dann die Primeurangebote (Subskription) im Subskriptionsgeschäft oft erheblich. Auch hier werde ich (wie jedes Jahr) einen Vergleich anstellen.

Die entscheidende Frage (im Augenblick) ist: Soll man in der Subskription Weine kaufen oder zwei Jahre warten, bis sie ausgeliefert werden Früher war es klar: man musste Bordeaux subskribieren (das heisst zwei Jahre vor der Auslieferung bestellen und bezahlen (Termingeschäft), damit man zu günstigeren Preisen zu seinen Bordeaux-Weinen kam. Heute ist das nicht mehr so. Sehr oft ( wenn der Absatz stockt), sind die Weine sogar günstiger als in der Subskription. Hier ein paar konkrete Ratschläge und Tipps von Kritikern.

13. Juni 2016

 

Öffentliches Bewusstsein: Karl May

 

Stern Online - Kultur - Sternstimmwn:

Allez für Jogi. Alles auf Island!

 

Ein ganz klein wenig Fussball-EM-Fieber darf auch auf dieser Website nicht fehlen. Zum Thema öffentliches Bewusstsein rund um Karl May und seine Figuren habe ich im "Stern" folgende Kolumne zur Fussball Europameisterschaft und zum Auftritt des deutwchen Teams gefunden. 


12. Juni 2016

 

Wein in den Keller legen:

 

Nachauktion bei Steinfels

 

Am Samstag, 11. Juni fand die Auktion 380 des Weinhauses Steinfels statt. Der Auktionskatalog führte rund 2'071 Lots auf. Davon wurden rund 1700 Lots verkauft, was etwa 84 % entspricht. Es blieben 347 Lots übrig (die jetzt in der sogenannten "Nachauktion" verkauft werden).

Die "Nachauktionen" sind die beste Möglichkeit um zu günstigen Preisen (ohne "Auktionsgerangel") Weine in den Keller zu legen. Man kann zurück-geblieben Lots zum fixen Kaufpreis , (Ausrufpreis plus Lotgebühr, Kommission und Mehrwertsteuer gemäss Auktions-bedingungen) kaufen. Der Kaufpreis ist in der Nachauktions-Liste angegeben.

Hier die Liste nichtverkaufter Lots

11. Juni 2016

 

Flyer, Prospekte, Leporellos, Karten

 

In der Regel sind es Werbezettel für Veranstaltungen, die achtlos weggeworfen werden, sobald das beworbene Ereignis vorbei ist. In einer thematischen Sammlung, wie es meine Karl-May-Sammlung ist, dokumentieren aktuelles Geschehen rund um das Sammelgebiet: Festspiele, Ausstellungen, Vorträge, Dankes- und Grussbotschaften etc Umso weiter weg solche Ereignisse sind, desto wertvoller werden die scheinbar wertlosen Dokumente. .

10. Juni 2016

 

Neueingang Karl-May-Sammlung:

 

Fix und Fox
Band 377 
Erste Ausgabe mit Comic "Winnetou"

von Walter Neugebauer

 

In Nummer 377 (11. Jahrgang - 1963) der Jugendzeitschrift "Fix und Foxi" startete die Comic-Adaption von Karl Mays "Winnetou", gezeichnet von Walter Neugebauer und geschrieben von seinem Bruder Norbert.Die Serie umfasste 48 Ausgaben (in jedem Heft 3-5) Seiten und endete im Heft 425 (fast ein Jahr später).

Walter Neugebauer (1921-92) war ein ein jugoslawischer Comic- und Trickfilm-zeichner und Cartoonist. 1955 kam er nach München, um für Kauka den Zeichentrick-film Münchausen zu realisieren. Mit seinen Figuren war er massgebend für den Erfolg von "Fix und Foxi" verantwortlich. Die Jugendzeitschrift erschien seit 1953 wöchentlich im Verlag von Rolf Kauka. 1995 wurde sie eingestellt um später (2005-2010) in neuer Form mit weniger Comics) nochmals zu erscheinen.

Mehr zu den Fix und Foxi-Ausgabem

Weiterlesen hier


09. Juni 2016

 

Weinauktion:

Auktionshaus Steinfels:

Samstag, 11. Juni 2016

 

um 10.00 Uhr - Pfingstweidstrasse 6, CH-8005 Zürich

 

Damit werden die grossen Weinauktionen vor der Sommerpause abgeschlossen. Wiederaufnahme im September/Oktober durch die verschiedenen Weinhäuser.

Programm:

09h30    Degustation

10h00    Start Auktion Bordeaux rot Teil 1
             Lot Nr. 1 – 404
             Burgund Lot Nr. 405 – 665
             Champagner, Rhône und div.
             Frankreich Lot Nr. 666 – 852
             Italien Lot Nr. 853 – 1142 ca. 13h30    Pause mit kleinem Imbiss
14h00    Spanien / Portuga
             Lot Nr. 1143 – 1275
             Schweiz / Deutschland /
             Österreich Lot Nr. 1276 – 1514
             Neue Welt und Diverse
             Lot Nr. 1515 – 1587
             Bordeaux weiss / Dessertweine
             Lot Nr. 1588 – 1625
             Bordeaux rot Teil 2
             Lot Nr. 1626 – 1931 ca.
16h30    Spirituose Lot Nr. 1932 – 2071

Dies ist eine "Mamut"-Auktion mit 2017 Lots, das sind etwa doppelt so viele Lots wie bei anderen Weinauktionen. 

 

Hier der Karalog als PDF

Hier die Excel-Liste

Die Lots werden jeweils ein Steigerungsschritt über dem zweithöchsten schriftlichen Gebot ausgerufen. Wenn keine Gebote vorhanden sind, ist der Ausruf üblicherweise ca. 10-20% unter dem tieferen Schätzpreis.


08. Juni 2016

 

Neuerscheinungen:

Karl Mays magischer Orient

 

Der Karl-May-Verlag plant ein vielversprechendes neues Projekt - eine neue Reihe aus dem Bereich "Phantasy", mit Figuren und Schauplätzen aus den Karl May Romanen. Die Reihe umfasst (vorläufig) drei Werke, die alle im Oktober 2016 im Karl-May-Verlag erscheinen werden und 17.50 € kosten, dann auch als e-Book für 16.99 € erhältlich.

Herausgeber: Thomas Le Blanc (Leiter Phantastische Bibliothek, Wetzlar)

20 abenteuerliche Kurzgeschichten und Erzählungen deutscher Fantasy-Autoren.

Mehr Informationen hier

Alexander Röder: In der britischen Botschaft in Istanbul ertappt Kara Ben Nemsi eine albanische Freiheitskämpferin bei einem Einbruch in das Geheimarchiv. 

Mehr Informationen hier

Alexander Röder: Als sich Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar mit dem schrulligen Sir David Lindsay in treffen, ahnen sie nicht, dass ein neues Abenteuer bevorsteht.

Mehr Informationen hier


07. Juni 2016

 

Neueingang

 

Weihnachtskrippen bauen

von Nenna von Merhart/Walter Spörr

 

Tyrolia-Verlag Innsbruck-Wien
2003  9. Auflage 47. bis 51. Tausend
ISBN 3-7022-1580-8

Es gibt Jahres-zeiten, da domi-nieren bestimmte Themen. Zur Zeit sind es zum Beispiel die Weine, vor allem aus Bordeaux (Subskription).

Im Sommer werden es  (hoffentlich) die Floating-Kugelschreiber sein (die übrigens immer rarer werden) und im Winter steht die Krippensammlung im Vordergrund. Für   einen 


Sammler gilt es auch antizyklisch zu handeln. Wenn nicht "Saison" ist, sind Trouvaillen fast immer besser (und meist auch billiger) zu finden. So - zum Beispiel - dieses Krippenbaubuch, das immerhin in der neunten Auflage erschienen ist.

19. Mai 2016

 

Die Weinwelt von Bordeaux:

 

Eine kurze Reise zu den

berühmtesten Weinen der Welt

 

Impressionen von sieben Bordeaux-Tagen. Kein Reisebericht. Auch kein üblicher "Bildspaziergang". Vielmehr einige Bilder und Gedanken zu zur Stadt, dem Weingebiet, dem Weinhandel und einigen Châteaux, verteilt auf eine kleine Serie von Beiträgen, die in der nächsten Zeit hier eingestellt werden.

 

08. Juni 2016

7. Appellatioon Pomerol

 

08. Juni 2016

5. Appellation Saint Emilion

 

25. Mai 2016

3. Vor den Toren der Stadt 

 

20. Mai 2016: 

1. Die Vermarktung

 

04. Juni 2016: 

4. Süsser die Gläser klingn


(Bild: apps4Print)
(Bild: apps4Print)

28. Juni 2016

 

Wein des Tages

 

Jeden Tag stellen meine Weinfreunde in Blogs, in den Social Media und auf unzähligen Websites Weine vor, die sie gerade getrunken haben und nun empfehlen möchten. In Ergänzung meiner eigenen "Bilder des Tages", dem Buch des Tages (von Antiquar Hans Weiss) veröffentliche ich hier nun jeden Tag  auch den "Wein de Tages", mit Angabe der Autorin oder des Autors und der meist spontanen Wertung. Hier immer der Wein des Vortags.

 

Hier geht es zum Archiv aller vorgestellter Weine

28. Juni 2016

Christoph Raffelt auf Facebook

Domaine de Bablut: Cabernet d'Anjou 1979, Loire, Frankreich

"Cabernet d 'Anjou. 100% Cabernet Franc moulleux. 1979. Also neunzehnhundertneunundsiebzig. Null rote Frucht. Kalte Holzkohle, Agrumen, Sanddorn, im Duft wie alter Bordeaux. Schöne Säure bei zurückhaltender Süße. Leicht gezogener Teesud. Wunderbar." 

Zu den bisherigen Weinen des Tages

26. Februar 2016

 

Das Buch des Tages

 

Wer nur selten in Buch-Antiquariate herumstöbert, der kann gar nicht ermessen, wie viele Kostbarkeiten da liegen: Zeitzeugen, versunkenes Wissen, verblasste Bilder, zerstörte oder verlorengegangene Schätze… Book Hunter, das Internetantiquariat in der Ostschweiz, hatte eine glänzende Idee. Nebst dem „Bild des Tages“ (welches ich als Gastbild täglich übernehme), stellt es nun auf seiner Website jeden Tag auch ein „Buch des Tages“ vor.

Da auch ich periodisch „Zeitdokumente" – Bilder und Texte aus meinem Archiv (das ich zur Zeit auflöse) - hier veröffentliche, sind die täglichen Buchhinweise aus dem Antiquariat eine sinnvolle, ja grossartige Ergänzung. Das Buch des Tages wird nun auch hier täglich vorgestellt.

23. September 2013

 

Karl May:

SammlerInnen und AnbieterInnen

 

Immer nur zweimal auf das Signet links (Eichhörnchen) klicken und schon geht es weiter!

 

Ich stelle immer häufiger fest, dass Sammler(innen) und Anbieter(innen) trotz Internet nur schlecht vernetzt sind. Zwar werden die Internetplattformen Ricardo und Ebay rege benutzt, vor allem aber von professionellen Anbietern und jüngeren Menschen, die eine Sammlung aufbauen. 

Doch gerade im Bereich "Karl May" nutzen viele Sammler das Internet nur spärlich. Dies hat wohl mit dem Medium Internet zu tun, mit dem sich ältere Menschen oft sehr schwer anstellen. Hier weiterlesen